Neuvorstellung und so ...

Vorstellung/who-is-who, Links, eBay-Gelaber und Allgemeines kommt hier rein...

Neuvorstellung und so ...

Beitragvon blauescabrio » Mi 25. Nov 2015, 11:57

Hallo,

Stefan hier, Jahrgang 68. Erste Bahn war um das Jahr '79 rum eine Servo 132 mit einem Lancia Stratos und einem grünen Porsche. Zwei Jahre später kam eine Bahn mit einem roten und einem blauen Kenworth-Truck dazu und einer speziellen Trickstop-Schikane. Irgendwann muss ich mal auf den Dachboden und schauen, ob und was davon noch vorhanden und zu retten ist.

Zwischenzeitlich habe ich eine spurgebundene Tyco-Bahn im sogenannten H0-Format betrieben. Ist auch schon wieder Geschichte und es gibt keine Neuteile mehr in den Läden. Von daher möchte ich jetzt wiedereinsteigen mit einer Freispurbahn im Maßstab 1:60. Habe einen kurzen Versuch mit Arxon TCR unternommen und bin sehr enttäuscht. Lenkung bzw Spurwechsel erfolgt offensichtlich darüber, dass nur ein Hinterrad angetrieben wird, was wohl den Wagen gegen die Bande drücken soll, während die Vorderachse starr ist und immer gerade ausgerichtet ist. Entweder ist bei meiner Bahn auch noch was kaputt oder man kann mit diesem System tatsächlich keine Innenkurven fahren.

Also bin ich nun bei Carrera Servo 160 gelandet und möchte mir hier etwas Neues anschaffen. Zumindest Schienenmaterial findet man in der Bucht reichlich und bezahlbar. Ist das die richtige Wahl? Und weshalb haben viele Slotracer so große Vorbehalte gegen Freispurbahnen (Ist anfällig, fährt doof, macht keinen Spaß, ist mehr Spielzeug als ernsthafte Bahn usw.)? Meine beiden Servo 132 fuhren absolut einwand- und störungsfrei, die Autos sahen nicht schlechter aus als die Modelle der spurgebundenen Bahn und schnell genug waren sie mir auch. Und selbstverständlich möchte ich in der Freizeit zur Entspannung auch unbeschwert "spielen" und mich nicht "ernsthaft" (was immer das auch bedeuten mag) mit etwas beschäftigen. Und selbst wenn Servo-Bahnen nicht so schnell sind, wo ist das Problem? Einerseits legen die Leute viel Wert auf Detailtreue und andererseits wollen sie, dass ihre Fahrzeuge mit völlig unrealistischen Maßstabgeschwindigkeiten fahren, so dass man die Autos kaum noch sieht? Verstehe ich alles irgendwie nicht so richtig.

Bin für alle Hinweise, Tipps und Meinungen dankbar.
Zuletzt geändert von blauescabrio am Mi 25. Nov 2015, 14:54, insgesamt 1-mal geändert.
blauescabrio
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 11:27

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon Rufus » Mi 25. Nov 2015, 13:11

Hi Stefan...Herzlich Willkommen hier :bye:

Tja, die Servo ist im vergleich zur Slot wohl eher ein Modellbauprojekt...kein wirklich einfaches Spielzeug...alle Parameter sollten stimmen...daher gab's damals viele entäuschte Kunden, bzw. viel Umtausch/Retouren...und folglich das AUS für Hermann.

...umso kleiner , umso genauer mußte arbeiten.

Im gegensatz zu den großen Servo-Maßstäben...wird die 160er mit der Originalen Spannung gefahren (allerhöchstes maximum sind 18 Volt)
...die 160er siehste also noch auf der Bahn rennen.

Habe darauf geachtet nur 160er Schienen ohne Slot zu erwerben...die laufen einfach besser beim Spurwechsel....auch die alten Motoren rennen oft besser(Teilemotor)..gibt da massig viele Varianten...alleine schon bei den Achsschenkeln vorn :|

Kopie von Carpri 160.JPG


...wirst zu Anfang ausflippen...bis alles rischdisch rennt.

..ich selberst habe alle drei Maßstäbe hier...bin nun bei der 132er hängengeblieben (aufgebaute Bahn)...da kann ich fast alles noch ohne Brille reparieren :crying:
Seal ...ist unser 160er Spezialist :anbeten:
...der hat die richtigen Tipps.. z.B. über die Reifen :ok:


:thumbsup: dranbleiben...grüße aussem Saarland, Rufus
Bild
.....lieber am Lenkrad drehen als am Rad.....
Benutzeravatar
Rufus
 
Beiträge: 2984
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:43
Wohnort: Saarbrücken

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon oerk » Mi 25. Nov 2015, 13:17

Hallo Stefan,

herzlich Willkommen!

Wenn du die 132er noch hast, würde ich dir raten, dich erstmal um diese zu kümmern. So kannst du erstmal für dich sehen, ob Servo überhaupt was für dich ist. Noch besser, wenn du die beiden Trucks noch hast - die sind nicht nur rar, sondern fahren sich auch ausgesprochen gut :tongue-wink:

Falls du doch bei der 160er landest: diese hat ihren eigenen Reiz, aber erwarte nicht das gleiche satte Fahrverhalten wie bei der 132. Da ist viel dem Eigengewicht und der Größe der Fahrzeuge geschuldet... Außerdem ist die 160er sehr sehr sehr fummlig in der Reparatur und Wartung, zumindest wenn man die anderen Maßstäbe kennt.

Ich glaube, bei der Kritik geht es nicht um die Geschwindigkeit (nichts, was sich nicht mit ausreichend Trafospannung beheben ließe...), sondern um das augenscheinlich "unrealistische" Fahrverhalten (Vollgas in der Außenkurve, nur langsam durch die Innenkurve) und die hohe Anfälligkeit. Ersteres kann man durch gute Wartung (Grip!) und geschickte Planung der Strecke ausmerzen, beim zweiten Punkt muss ich den Kritikern Recht geben. Bis ein Auto wirklich gut läuft können schon mal ein paar Stunden vergehen, auch für geübte Bastler. Und meistens tut es das dann nicht lange, bis wieder ein Problem auftritt :red:

Grüße,
Stefan
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4258
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon blauescabrio » Mi 25. Nov 2015, 14:33

Also bezieht sich die hohe Anfälligkeit nur auf Servo 160? Denn bei der Servo 132 war gar nichts anfällig, zumindest nicht im halbwegs gepflegten Zustand. Da brauchte es schon halbe Streichhölzer im Auto, bis irgendetwas klemmte. Ich habe in den Neunziger Jahren von einem Sammler noch mal eine gebrauchte Startpackung gekauft und die lief auf Anhieb. Sobald die Schienen freigefahren waren, lief die so ruckelfrei wie neu aus dem Werk. :thumbsup:

Was das unrealistische Fahrverhalten betrifft: Bei Tyco und Co (spurgebunden) haben die Autos so starke Magnete, dass vollkommen aberwitzige Kurvengeschwindigkeiten möglich sind, bis das Auto endlich ausbricht. Durch die superstarken Magnete ist der Grenzbereich so hoch, dass die Autos eigentlich fast gar nicht mehr schleudern bzw. mit dem Heck ausbrechen, sondern in einem Stück abfliegen. Das ist doch auch nicht realistischer, oder? Ich habe dann statt der Tyco-Autos welche von LifeLike eingesetzt, wo die Magnete nicht ganz so stark waren, so dass wenigstens mal ein leichter Heckwedler möglich war.

Ich kann die Nachteile der Carrera Servo nicht nachvollziehen bzw. für mich sind es keine wirklichen Nachteile. Allerdings kommt meine Servo 160 Bahn auch erst nächste Woche. Vielleicht spreche ich danach ja anders. :oops:

Oder können die Vorbehalte gegen Freispurbahnen auch von anderen Systemen wie Arxon TCR kommen, wo ich selbst das grundlegende Funktionsprinzip einfach nur liderlich finde. Spurwahl dadurch, dass nur eins der Hinterräder angetrieben wird. :very-angry:
blauescabrio
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 11:27

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon oerk » Mi 25. Nov 2015, 15:58

Also, die 160er ist m.E. schon deutlich anfälliger... geh mal davon aus, dass bei deiner erst mal gar nichts laufen wird, bevor du nicht rundum die Reifen erneuert hast und alles leichtgängig ist. Und dann geht der ganze Futzelkram mit Lenkung justieren und Schleifer gerade biegen etc. erst los... Und: ein Haar, sofern ausreichend lang, kann den Betrieb schon wieder lahmlegen.

Die 132er Autos laufen fast immer irgendwie, das stimmt. Aber der Unterschied zwischen einem Auto, das läuft, und einem Auto, das RICHTIG GUT läuft, ist riesig. Und es steht und fällt alles mit den Schleifern... zugegebenermaßen werden hier wesentlich größere Bahnen und Trafospannungen bis 30V gefahren, was natürlich auch andere Ansprüche ans Material stellt.

Realistisches Fahrverhalten ist für mich (und fast alle anderen hier) schon gefragt, weswegen du hier kaum jemand finden wirst, der mit Magneten fährt. Ohne ist einfach schöner :D

Nachdem ich TCR (egal welcher Hersteller) in Aktion gesehen habe, muss ich dir zustimmen dass die Servo 160 das beste Freispur-System in dem Maßstab ist. Deutlich durchdachtere Technik, höhere Qualität und die Möglichkeit, eine Kurve auch tatsächlich auf der Innenspur durchfahren zu können geben den Ausschlag...
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4258
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon hobby132 » Mi 25. Nov 2015, 19:44

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: geh auf den Dachboden und such die 132er Servo. Das ist der Maßstab mit dem besten Fahrverhalten und dem geringsten Wartungsaufwand.
Habe auch alle drei Maßstäbe und auch diverse andere Freispurbahnsysteme. Die Servo 132 macht am meisten Laune.

Ein Wort zur TCR: die ersten Fahrzeugversionen lenken tatsächlich über einen Einzelrad-Antrieb. Dass das nicht das gelbe vom Ei ist, haben die Hersteller schnell bemerkt und die Autos technisch stark weiterentwickelt, so dass die neueren Modelle der Servo 160 sehr ähnlich sind und sogar fast noch etwas zuverlässiger laufen. In Deutschland findet man diese Autos aber kaum, da sie aufgrund der starken Konkurrenz von Carrera kaum verkauft wurden. In Frankreich, Italien und England gibt es viele TCR Fahrer und auch viele neuere Fahrzeuge - aber auch nicht ganz billig. Innenkurven fahren geht übrigens wirklich von Haus aus nicht. Dafür gabs für die TCR wesentlich mehr Sonderschienen und Zubehör, mit denen man dieses Manko teilweise ausgleichen konnte. Außerdem haben viele Leute einzelne Kurven mit Innenbanden ausgestattet (ähnlich Servo Plus), ob es die aber später zu kaufen gab oder nur selbstgebastelt weiß ich nicht.
Alternativ gibts in H0 noch die TurboSR von Matchbox, die läuft ganz ordentlich, ist aber recht selten und es gibt kaum Sonderbahnteile.
In den USA gab es noch einige lenkbare Systeme in H0, aber nichts was sich so richtig lohnen würde, weil erstens teuer und zweitens der Servo 160 zumindest nicht überlegen.
Bei der Servo 160 sind die Probleme das zum einen die sehr komplexe Technik, die zwar viele Möglichkeiten bietet, aber fehleranfällig ist. Und zum anderen das geringe Fahrzeuggewicht. Bei deiner Tyco wurden deshalb so starke Magneten verwendet um den Grip über mehr Anpressdruck zu erhöhen. Ohne neue Reifen werden die Servo 160 Autos wahrscheinlich kaum vom Fleck kommen.

Gruß Sammy
Bild
Benutzeravatar
hobby132
 
Beiträge: 622
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 17:50
Wohnort: Kraichtal-Unteröwisheim

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon dontupolev » Do 26. Nov 2015, 00:10

Hallo Stefan,...Willkommen!
...angemeldet bist aber schon seid einiger Zeit,oder?
...auch ich schließe mich Alledem der Vorredner an!
Gerade der sogenannte H0- Maßstab, der eigentlich auch überhaupt nur mit wirklich sehr viel, und dann nochmal mit sehr viel mehr Phantasie, in irgendeiner Weise etwas mit 1:87 zu tun hätte, ist schon verflixt Verflixt!!!(..würde nur allzu gern servo !in real! 1:87 erleben!...danach brauch keiner mehr Modelleisenbahn! :P )

Da Du dich scheinbar schon mit dieser Materie auseinander gesetzt hast, kann ich dir wirklich auch nur wärmstents an Herz legen:
"Komm 2016 zu einem unserer Treffen!
Nimm dir Zeit und wenn es nur zum Tagesgast reicht!" :daumen:

Philosphieren über Systemanbieter und Maßstäbe vor und zurück, rauf und runter...
...bei einem Treffen hast du die Möglichkeit alles zu Probieren,(,weil fast alle Mitmacher bereit sind, dich mal ihren Maßstab ausprobieren zu lassen) und somit hast du die Gelegenheit zu erfahren ,was am besten zu dir passt. ...und wenn dann noch die Leute zu dir passen...,alles tutti! :dancing:

Ich persönlich habe mich eigentlich hauptsächlich, auch schon seit Längerem, der 132er zugewand, da man damit den meisten fahrtechnisch bezogenen Unfug betreiben kann, ohne gleich mit einem Nullresultat scheitern zu müssen.(außerdem, wie Rufus es auch schon sagte...,die Augen!)(Gruß an meinen 10 Jahre älteren Spiegel! :P :P :P )

Wenn du aber sagst, so klein, wie verfügbar, ist geil! ...also 1:60 !
...dann ist die Neuhierl Carrera 160 der heilige Grahl .....,
...und seal jemand ,der sehr genau weiss aus welchem Becher man trinken muss! :anbeten:

Grüsse vom anderen Sven! :waving:

P.S. ..habe noch nie den Begriff "liderlich" in irgendeinem post gelesen..., bin positiv überrascht! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 319
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon Menelaos73 » Fr 27. Nov 2015, 20:51

Achtung Ironie, hör noch auf die Servo Verrückten. Am besten ist Carrera Digital 124.
Unrunde Achsen, Eiernde Felgen, anfällige Decoder. Also lass die Finger von dem Servokram und geb Ihn mir einfach ok
Menelaos73
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:23

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon blauescabrio » So 29. Nov 2015, 13:56

Was soll ich sagen; mit der Restaurierung der Servo 132 bin ich gerade beschäftigt. Leider sind die Schienen verrostet und eine kurze Standardgerade (von der man wegen ihrer Kürze sehr viele benötigt) hat ja 16 Übergangskontakte. Sitze hier mit Schleifpapier, WD40 und Ohm-Meter. Ist eigentlich eine Aufgabe für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat,

Zur Servo 160: Bsi jetzt habe ich jede Bahn wieder flott gekriegt, die von anderen Leuten aufgegeben wurde. Filigraner als andere H0-Bahnen wird das auch nicht sein. Und bei 40 Euro für zwei vollständige Grundpackungen konnte ich einfach nicht anders. ;-)

Zur TCR: Von Tyco gab es auch eine TCR, bei der die Vorderräder gelenkt wurden und die Autos sahen recht gut aus. Die Kurven hatten da auch eine Innenleitplanke um die Innenkurve fahren zu können.Die Schienen-Verriegelung war anders als bei Arxon/Ideal, weshalb man das Schienenmaterial nicht kombinieren konnte. Ob die Autos untereinander austauschbar waren, entzieht sich meiner Kenntnis.
blauescabrio
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 11:27

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon seal » So 29. Nov 2015, 14:40

Moin Stefan,

dann geb' ich auch mal meinen Senf dazu.

Erstmal, ich bin der erwähnte seal... Hab' mich die letzten Jahre anfangs fast nur mit der 160er-Bahn beschäftigt, bevor erst die 132er und dieses Jahr auch noch die 140er dazu gekommen sind.

Für die 160er hab' ich hier im Forum einen Thread mit Tipps zur "Instandsetzung" verfasst:
http://servo-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=4&t=4090

Da steht eigentlich auch alles drin, was du als Ersatzteile brauchst.

Viele sind immer von der Größe der Fahrzeuge abgeschreckt, aber wenn deine Augen noch einigermaßen funktionieren, ist das kein Problem. Und meiner Meinung nach muss man an den 160ern von allen Maßstäben am wenigsten tun. Entweder sie laufen dann vernünftig, oder halt nicht. :tongue-wink: Viele (normale) Optimierungsmöglichkeiten hat man bei den 160ern einfach nicht. Da kann man bei den 140ern und 132ern wesentlich mehr Arbeit reinstecken, bis die Wagen so laufen, wie sie sollen.

Das eindeutige Manko bei den 160er ist, dass sie wohl am Anfälligsten für "Standzeiten", sowohl der Fahrzeuge, aber vor allem der Bahn sind. Ich habe so z. B. einen Festaufbau, der wird aber kaum benutzt (alleine fahren ist doch langweilig). Wenn man dann doch mal wieder fahren möchte, sind die Schienen schon wieder angelaufen. Die Fahrzeuge fahren zwar meistens noch, aber Bestzeiten sind nur möglich, wenn man regelmäßig fährt und die Schienen somit blank hält.

Ich muss zugeben, dass mir die 140er im Moment mehr Spaß machen als die 160er, hat aber auch mit dem Reiz des für mich neuen (Maßstabs) zu tun.

Und wenn man Platz hat, sind die 132er unschlagbar.

Gruß
Dietmar
Servo 160 - seit 1978
Servo 132 - seit 2011
Servo 140 - seit 2015
Benutzeravatar
seal
 
Beiträge: 888
Registriert: So 12. Mai 2013, 08:38
Wohnort: Sehnde

Nächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast