Neuvorstellung und so ...

Vorstellung/who-is-who, Links, eBay-Gelaber und Allgemeines kommt hier rein...

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon oerk » Mi 2. Dez 2015, 16:57

Reden wir jetzt von 132 oder 160?

Das Innenkurvenproblem habe ich bisher immer mit ausreichend Schwung gelöst. Ich kann behaupten, dass das Problem in der Praxis bei mir nicht auftritt. Deshalb haben die Hindis auch den verstellbaren Abstandhalter hinten.

Bei der 132 gab es das tatsächlich, Kurven mit zu niedriger Innenführung. Bei der 160er kann ich mich gerade nicht erinnern. Und ja, diese Teile kann man eigentlich gleich in die Tonne befördern...
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4255
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon seal » Mi 2. Dez 2015, 17:04

Moin Stefan,

hast du dir meinen Ersatzteile-/Instandsetzungsthread mal angeschaut? Was für Fahrzeuge (Chassis) hast du. Poste mal ein Bild. Ich vermute, es sind die der ersten Genaration ohne Flügel. Da setzen die Hinterreifen schon mal auf der Innenführung auf bzw. schleifen daran. Dann solltest du dir andere Fahrzeuge besorgen...

Carrera hat nicht ohne Grund die Chassis im Laufe der Zeit geändert... die ersten sind halt nicht praxistauglich.

Zu den Innenführungen: Ist mir nicht bekannt, dass es bei den 160ern unterschiedliche Höhen gibt. Aber sind die Führungshaken der Fahrzeuge ganz runtergedrückt oder schauen die vielleicht ein Stück nach oben raus?

Wie gesagt, mach mal Fotos und poste die hier.

Gruß
Dietmar
Servo 160 - seit 1978
Servo 132 - seit 2011
Servo 140 - seit 2015
Benutzeravatar
seal
 
Beiträge: 888
Registriert: So 12. Mai 2013, 08:38
Wohnort: Sehnde

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon blauescabrio » Mi 2. Dez 2015, 17:56

Im Augenblick rede ich von der Servo 132, die seit 35 Jahren auf dem Dachboden schlummerte.

Ich lade gerade Fotos hoch. Ja, sind wahrscheinlich die allerersten Chassis aus der Startpackung 85300 von 78/79. Trotzdem bin ich der Meinung, dass die damals einwandfrei gefahren wären. Aber es heißt ja immer, dass die Erinnerung mit goldenem Pinsel male.

Und die zu niedrige Innenleitplanke/führung ist schlichtweg Pfusch made in Fürth. :very-angry: Das müssen die sein, die ich in den 90ern mal bei einem Sammler-Händler nachgekauft habe. Da soll jetzt bloß niemand mehr auf Konkurrenzsysteme made in China schimpfen. Das ist ja wohl ein absolutes Unding, was Carrera sich da geleistet hat.

Und wenn am Auto der Plastikträger der Servonasen im Laufe der Jahre etwas weich wird, sich verzieht und damit zu tief hängt, knallt es bei der Einfahrt in die Innenkurve ganz gewaltig. :tongue-squint:

So langsam kann ich nachvollziehen, dass manche Leute gewisse Vorbehalte gegen das Servo-System haben. Da sind ja jede Menge von mechanischen Fehlerquellen drin, die eine spurgebundene Bahn konsruktionsbedingt schlichtweg nicht hat. Spaß macht es ja trotzdem.

http://abload.de/img/dsc002415slat.jpg
http://abload.de/img/dsc00242dnlac.jpg
blauescabrio
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 11:27

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon seal » Mi 2. Dez 2015, 19:31

Ok. Wenn du von den 132ern redest, vergiss mein vorheriges Geschreibsel. Bei den 132ern gibt es unterschiedlich hohe Innenführungen. Aber auch unterschiedlich lange Führungshaken! Auf jeden Fall die längeren nehmen!
Servo 160 - seit 1978
Servo 132 - seit 2011
Servo 140 - seit 2015
Benutzeravatar
seal
 
Beiträge: 888
Registriert: So 12. Mai 2013, 08:38
Wohnort: Sehnde

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon Rufus » Mi 2. Dez 2015, 22:22

Hi,

auch bischen Senf aussem Saarland

...die 132er brauch bischen Hilfe...awa dann laaaaaft's !

Reifen und Schleifer sind entscheident.

Auch das Karossen-Entschrumpeln mit heißem Wasser, so das alles wieder wackelt... und die Seitenführung aus Winkelprofil (Baumarkt) bringt geschmeidigkeit ins Fahrverhalten.
http://www.rufus-race.de/spezial/# ab Bild Nr. 40

Reifen:
Hinterreifen Ortmann 34b oder 34m...
Vorne O-Ringe von Lelebeck 10x5mm, gerade bei wenig Platz im Radlauf.

Schleifer:
Am besten versilberte Litze...Kupferfarbene funken mehr.
Litze doppelt legen für die schleifer(etwa 0,7mm darf'se dick sein)

Einen vernünftigen Handregler (z.B. Parma Eco 45-60 Ohm) braucht's auch.

...komm zu einem der Treffen...Input dort bringt noch mehr

grüße, Rufus
Bild
.....lieber am Lenkrad drehen als am Rad.....
Benutzeravatar
Rufus
 
Beiträge: 2984
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:43
Wohnort: Saarbrücken

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon blauescabrio » Mi 2. Dez 2015, 22:51

Wieder viele Tipps! Nachgerüstete "Flügel" wie bei 160, damit es nicht mehr an der Innenleitplanke langrumpelt. O-Ringe werde ich mir zwangsweise besorgen müssen, da die 935-Karosserie sich scheinbar im Laufe der Jahrzehnte leicht verzogen hat und die originalen Vorderreifen nun in der Karosserie schleifen.

Bei einem Punkt bin ich allerdings anderer Meinung. Mit Litzenschleifern habe ich bis jetzt nur schlechte Erfahrungen gemacht, egal bei welchem System. Die allerersten Servo 132 Fahrzeuge hatten auch keine Litzen, sondern den puren Schleifer. Der ist dann zwar irgendwann durch, bietet (meiner Erfahrung nach) aber besseren Kontakt und Stromfluss. Aber vielleicht mache ich auch immer nur was falsch mit Litzenschleifern? Ich habe ein Auto für meine H0 Tyco-Bahn, das mit Litzenschliefern ausgestattet ist und auch das ruckelt einfach mehr als die andern mit richtigen Schleifern. Hmmm...

Anderen Regler erstmal nicht - ich will zwangslos "spielen", keine Wettbewerbe fahren. Wo bekomme ich die genannten O-Ringe und Reifen zu kaufen? Die langen Führungshaken suche ich auch noch.
blauescabrio
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 11:27

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon oerk » Do 3. Dez 2015, 00:18

Die originalen Vorderreifen kann man einwandfrei fahren, die sind gerade gut weil sie nicht so viel Grip haben und damit das Auto wenig gegen die Leitplanke scheuert und beim Spurwechsel nicht in die entgegengesetzte Bande kracht bzw. wegfedert. Aber wenn sie an der Karosse schleifen, sind O-Ringe einen Versuch wert. Gibt's bei lelebeck.de.

Die 132 funktioniert ohne Litzen nicht richtig. Aber sie muss, wie Rufus schon sagt, dick und widerstandsfähig sein.

Die Hinterreifen gibt's bei Michael Ortmann, mal googeln, Bestellung nur per Mail, leider 30 Euro Mindestbestellwert, aber es gibt auch Shops die die Reifen führen. Oder zum Treffen kommen und von Torsten (Lollipop007) mitbringen lassen.

Zwischen den kurzen und langen Führungshaken ist etwa 1mm Unterschied, aber der machts aus. Viel Glück bei der Suche, aber die sind erstmal nicht kriegsentscheidend. Kümmer dich lieber erst um die anderen Dinge.

Mit welchem Trafo fährst du? Die 132 macht wirklich erst mit ordentlich Spannung Spaß (viel mehr als Carrera damals vorgesehen hat).
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4255
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon dontupolev » Do 3. Dez 2015, 00:34

Hallo Stefan!
Ich jetzt auch nochmal...

Ich finde es wirklich bemerkenswert ,wie Du dich mit Uns und der Servo hier auseinandersetzt!
...und vorallem auch klar sagst, welche Erfahrungen du mit deinem Einsteiger bzw. Dachbodenpaket machst und wie auch die Erfahrungen deiner vorherigen Bahnsysteme zu in dieser Baustelle einbringst (z.B. litzenlose Schleifer!) ...

Deine Beobachtungen sind alle für mich vollkommen schlüssig..., ...ging mir 2005 genauso und dann ging das Ausprobieren los..., das nächste Probieren usw.,... :laugh-squint:

Ich Blödi!, hab das dann so,... (manchmal mit meinem Brüderchen, der kein Servomitglied sein möchte)<-hat wohl Angst vor burnout!?! :P
-----------------------------------------------------------------
"Nein! Wird Ihm nicht gerecht! Er macht MoBa und das reicht ihm bis zur Rente,ausserdem entwickelt er sich grad zum Halbpapst auf seinem Gebiet!"
-----------------------------------------------------------------
...na (Satzanschluß!) ...,für mich da allein rumgezimmert! Bringt viel, wennnnn man Talent hat, aber man muss tatsächlich auch jedes Rad neu erfinden! Das Meiste davon ist also quasi schon da! Und man selber hätte sich sehr viel Zeit sparen können...

Deshalb mein letzter Ratschlag, bezüglich des Rohmaterials der Mitte/Ende Siebziger ! (Hermannexperience!)

Komm doch doch einfach zum nächsten Treffen ,Ende Januar bei Kassel glaub ich,..oder so...

"Vieles wird dir dann Einiges zeigen!"

Eins verspreche ich dir :
" Die Servo von damals ist nicht mehr die Selbe!"

Was hier in langen posts geschrieben wird, wird dort in Nebensätzen abgehakt!
...und das Beste ist es macht auch richtig Spass!

Mach das! ...und wenn nur als Tagesgast!

Grüsse :waving:

p.s. Sag ich dir von Novice zu Novice!...Die beissen nicht und sind alle nur Hobbynerds! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Zuletzt geändert von dontupolev am Do 3. Dez 2015, 01:06, insgesamt 1-mal geändert.
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 319
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon lubomir » Do 3. Dez 2015, 01:03

Recht hat er der Don...

@blauescabrio:

S132 ohne Litze ist das Letzte ;-)

Wenn Du meinst litzenlose führen gut, dann fehlt dir vermutlich der belitzte Vergleich am gebrückten Trafo...

Was schleifende Vorderreifen angeht:
Stratos, 935er, (zumindest tiefergelegte) 928er und 936er lenken mit Orignalvorderreifen nur gut, wenn die vorderen Radhäuser ausgeschliffen wurden. Das war eigentlich schon immer so. Carrera hat der 132er wirklich einige Konstruktionsfehler ins kurze Leben mitgegeben.
Man muss sich hier zwischen Bewahren und gutem Fahrverhalten entscheiden.
Bekommt man aber mit Dremel, blauen Silikonscheiben und Manikürfeile so hin dass man es kaum sieht... Komm Ende Januar nach Homberg, dann zeig ich's Dir.
Geb Dir dann auch ein paar Orginalvorderreifen ab, die ich in den meisten Fällen nach wie vor für eine sehr gute Wahl halte.

Gruss Michi
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR
Benutzeravatar
lubomir
Administrator
 
Beiträge: 740
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:26

Re: Neuvorstellung und so ...

Beitragvon dontupolev » Do 3. Dez 2015, 01:14

Weils grad gepasst hat und Michhi grad auch noch im Netz war...

Glaube auch ,die originalen Vorderreifen sind die Besten; hab letztens welche runtergeschliffen ... ,auch der Radhausfreiheit wegen ..., bedeutet natürlich weniger Bodenfreiheit ,also Führungshaken nacharbeiten ,wegen der Innenführung..., usw...

also komm zum Treffen! :tongue-squint: :)
Zuletzt geändert von dontupolev am Do 3. Dez 2015, 01:21, insgesamt 1-mal geändert.
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 319
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast