Hallo, ich bin der neue hier...

Vorstellung/who-is-who, Links, eBay-Gelaber und Allgemeines kommt hier rein...

Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » Fr 18. Nov 2016, 23:21

Hallo, ich bin der Andi.
Ich bin so alt wie die Carrera Servo und habe seit '85 eine Carrera Servo 140.
Die Bahn is in Kisten verpackt immer noch bei mir.
Sie ruht aber seit vielen Jahren, weil '90 auch RC Cars als Hobby dazu kamen und dadurch die Servo wegen der begrenzten Teilnehmerzahl zurückstecken musste.

RC Cars habe ich vom Maßstab 1/32 bis 1/10 sowohl On- als auch Offroader, aber immer elektrisch.

Der Anstoß, der mich zu eurem Forum geführt hat, war Rainer Zufall.
Ich bin auf Youtube über ein Video von einer auf Digitaltechnik umgebauten Servo 132 gestossen. Von da an hat moch die Neugierde mitgerissen und ich habe Youtube und das Netz nach Informationen durchwühlt.

Nachdem ich ein paar herkömmliche Slotcarforen quergelesen hatte bin ich doch endlich hier gelandet und ich denke hier bin ich richtig.

Erstmal interessiert mich nämlich die Servo um weitere Teilnehmer zu erweitern.
Dazu gibt es hier ja einen sehr interessanten Thread, in dem es dann auch weiter geht.
http://servo-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=7&t=4383&hilit=Digital&start=60
Zuletzt geändert von G-Shocker am So 4. Dez 2016, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon oerk » Sa 19. Nov 2016, 00:18

Servos Andi,

herzlich willkommen!

G-Shocker hat geschrieben:Der Anstoß, der mich zu eurem Forum geführt hat, war Rainer Zufall.


Den kenne ich nicht :confused: Nur Rainer Unsin. Der sieht zufällig aus wie Armin :grin:

Die Idee, mit RC-Komponenten zu arbeiten, war schon mal da. Vier Argumente dagegen:
- sehr wenig Platz im Auto
- zu weit vom ursprünglichen Servo-Gedanken entfernt, dann kann man auch gleich RC-Cars fahren :tongue-wink:
- wir fahren mit bis zu 30V. Das war auch das Problem bei Digital - es gibt keine Decoder, die das mitmachen
- inkompatibel zu allem, was die anderen fahren - da wird sich kein neuer Standard mehr durchsetzen. Der Umbau auf Digital auf Basis von Pro-X war auch schon weit gediehen, aber machen tut's keiner. Warum? Weil auf den Treffen jeder mit zig Analog-Autos und Analog-Reglern da ist, und die Bahnen analog sind.

Versteh mich nicht falsch, jeder neue Ansatz sollte in Erwägung gezogen werden. Aber da sehe ich persönlich keine großen Chancen.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4261
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » Sa 19. Nov 2016, 13:43

Hallo oerk,

das kommt halt darauf an, was man den möchte.
Will man das originalgetreue Zeug ohne, oder mit minimalen Änderungen fahren, oder will man die Servo in's Jahr 2016 bringen.

Letzteres ist eher mein anliegen.
Andernfalls würde ich auch gleich bei analog bleiben.

Wenn man schon einen schnurlosen Controller will, warum dann mit der stabilen Funkstrecke nur zu einer Empfängerbox gehen und dann über eine anscheinend recht stör- und verzögerungsanfällige Schienenanbindung zum Auto?

Ich finde, dass in den Autos viel Platz ist, beim Umstieg auf RC muss dieser grobschlächtige Motor in der Mitte sowieso raus.

Ich schau mal, dass ich dieses WE noch ein paar Bilder poste.
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » So 20. Nov 2016, 20:21

So, ich hab' mal ein 140er Auto rausgekramt und noch ein paar RC Komponenten.
Links das 140er Chassis (kennt hier ja jeder).

Schräg darüber ist die Losi Platine in der 27Mhz Version (Servoausgang und Regler an Bord). Die 2,4gHz Platine ist nicht so hoch (kein Quarz) und hat einen brushless/brushed Regler drauf.

Schräg unter'm 140er ist ein Microservo, es gibt aber noch deutlich kleinere.

Das orange ist ein 2,4gHz Empfänger, die Grösse ist heutzutage Standard.

Das Auto in der Mitte ist ein HPI Baja Q32, die Platine funkt auch auf 2,4gHz und hat 2 Regler drauf sie läuft mit 3,7V (4,2 bei vollem Akku). Das Auto wird mit dem Motor auch einigermassen schnell. Eine Platine mit identischen Eigenschaften, die nur 1/3 so groß ist habe ich auch schon gesehen.

Das Auto ganz rechts ist ein Losi Micro DesertTruck. Im Heck sieht man den brushless Motor, der Motor hat genug Dampf, dass der Truck Wheelies macht, wenn man bei genug Grip nicht aufpasst (bei 7,4V) die Elektronik kann bis 11,1 V.

Momentan ist für mich die interessanteste Möglichkeit den Q32 zu schlachten, als RC Car taugt der nämlich sowieso nichts.

http://www.g-shocker.de/bilder/servo140.jpg
Bild
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon oerk » So 20. Nov 2016, 21:26

Das ist ja alles sehr interessant, mach doch einfach mal, und zeig deine Ergebnisse :)

Wo du mir vielleicht helfen kannst: Ich habe auch schon überlegt, die Lenkung unabhängig vom Motor zu betreiben. Kannst du mir ein paar solcher Mikro-Servos nennen, die da geeignet sein könnten?
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4261
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » So 20. Nov 2016, 21:39

Mein erster Tipp wäre das Linearservo von Spektrum.
nur ein Beispiel
Eine andere, interessante Möglichkeit wäre vielleicht Muskeldraht, davon hab' ich aber nur gelesen.

Mich treibt momentan noch die Idee um die Lenkung mit Elektromagneten zu realisieren.

Das wichtigste ist aber erstmal der Schutz der Elektronik vor Kurzschlüssen, verpolen und den Spannungsaussetzern beim Spurwechsel.
Mal mit einem Arbeitskollegen diskutieren ob da ein Dauerkurzschlussfester DC/DC Wandler und eine Kondensatorbank ausreicht. Elektronik ist nicht meine Stärke.
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon oerk » So 20. Nov 2016, 22:34

Danke. Der ist aber relativ teuer :red: (jammer, jammer, Geizhals :tongue-wink: )

Über Magnete als Option habe ich auch schon nachgedacht, leider war die zündende Idee noch nicht dabei.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4261
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » So 20. Nov 2016, 23:02

12€ finde ich nicht viel für ein Servo. Wen ich daran denke was das Zeug im RC Bereich sonst so kostet.

Hab' vorhin grob nachgerechnet, um die Elektronik vom Q32 für 5sek zu puffern bräuchte man einen Kondensator mit 0,5F, sofern ich keinem Denkfehler unterliege. Was ich gefunden habe hat ein solcher Kondensator (5,5V) ca. 20mm Durchmesser und ist 5mm hoch. Das könnte klappen.
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon hobby132 » So 20. Nov 2016, 23:03

Hallo Andi,

habe mir inzwischen mal alles durchgelesen, was du so an Ideen genannt hast. In Anbetracht der Tatsache, dass du wohl nur die technisch wirklich miserablen 140er Autos der 3. Baureihe kennst ist durchaus nachvollziehbar, dass du nahezu alles austauschen willst, um die Dinger richtig fahrtauglich zu machen :D
Wie viele Bastler hier, habe ich auch ich mir schon Gedanken gemacht, inwieweit der Einsatz von RC Komponenten sinnvoll ist und an welchen Stellen tatsächlich Verbesserungspotential steckt. In fast allen Bereichen setzen wir ja inzwischen die Möglichkeiten der heutigen Technik bei der Servo bereits ein, angefangen von elektronischen Reglern über die STZ Box, die die gesamte Bahn steuert bis hin zum Ghostcar, das arduino-gesteuert seine Runden dreht.
Mir ist bei allem technischen Einsatz immer die oberste Priorität, dass das Fahrgefühl und der Funfaktor dieses speziellen Systems erhalten bleibt.
Dein Hauptargument - was auch aus meiner Sicht der welsentliche Punkt wäre - nämlich die Möglichkeit mehr Fahrer ins Renngeschehen einzubinden, hat sich in allen Feldversuchen bisher auch als größter Nachteil erwiesen. Bei den Geschwindigkeiten, die mit dem Digitalsystem hier im Test erreicht werden, ist koordinierter Rennbetrieb trotz höchster Konzentration kaum noch möglich. So richtig Spaß und auch störungsfreier Betrieb kommt bei der Servo aber sowieso erst bei etwa doppelter bis dreifacher Geschwindigkeit (Oerk hat ja bereits die 30V erwähnt) auf. Da ist Rennbetrieb mit mehr als 3 Fahrzeugen utopisch. Durch Crashs kommt es dauernd zu Unterbrechungen, aber gerade flüssiges Fahren macht ja richtig Spaß. Das ist übrigens unter entsprechenden Voraussetzungen problemlos möglich, mit den Einschränkungen deiner V3 muss heute keiner mehr leben.

So, ich hoffe, das klang jetzt nicht negativ, denn das sollte es nicht sein. Ich bin durchaus sehr an deinen Test-Ergebnissen und Bastelfortschritten interessiert. Neue Erkenntnisse in alle Richtungen sind immer wertvoll.
Ich persönlich vermute aber, dass der Aufwand enorm sein wird und trotzdem kein wesentlicher Mehrwert daraus entsteht.

Ich empfehle dir sogar, vielleicht im Januar bei uns auf dem Treffen vorbeizuschauen, um dir ein Bild davon zu machen, wie sich die Servo im Jahr 2016 fährt. Da sind auch jede Menge verrückte Bastler zugegen zum technischen Erfahrungsaustausch.

Schöne Grüße und halt uns auf dem Laufenden
Sammy
Bild
Benutzeravatar
hobby132
 
Beiträge: 622
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 17:50
Wohnort: Kraichtal-Unteröwisheim

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » So 20. Nov 2016, 23:48

Hallo, ich habe auch ältere Autos Capri V1 (Bühler Motor) Porsche 924 V? (wie V1 aber mit Mabuchi und nicht konischen Hinterrädern) dann auch, was wohl V2 ist (Pendelachse mit Zahnradlenkung).
Wie ihr hier die Autos klassifiziert muss ich mir erst noch anlesen.
Zum opfern muss aber natürlich das billigste/verfügbarste herhalten.
Wobei ich auch mit den V3 Autos keine nennenswerten Probleme hatte, sie reagieren halt etwas sensibel bei den Schleifern.

Die Videos auf YT hab' ich mir schon angesehen.
Wie lange halten denn bei euch eigentlich Motoren und Getriebe, wenn ihr da soviel Spannung draufgebt?

Was den Betrieb mit mehreren Autos angeht, schätze ich, dass es stark auf die Strecke ankommt. Bei RC Strecken ist es ähnlich, manche sind mit 6 Autos schon gut voll und manche können locker 15 und mehr Autos vertragen.
Zeitnahme mit einem Servo140rc wäre dann ein anderes Thema.
Der Transponder von meiner RC Zeitnahme passt da garantiert nicht mehr rein.
www.lapsnapper.com

Was mich bei der RC Variante noch reizt, wie sich die Möglichkeit während des Spurwechsels nochmal die Richtung zu ändern auswirkt. Man könnte ja jederzeit die Richtung ändern, da ja der Strom nie weg ist.
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Nächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast