Hallo, ich bin der neue hier...

Vorstellung/who-is-who, Links, eBay-Gelaber und Allgemeines kommt hier rein...

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » Di 22. Nov 2016, 12:50

Der ist ja spottbillig, ich hab' die für um die 3,50€ gesehen.
Die Elektronik geht bis ca. 3,5V runter, vielleicht sogar weniger.
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » So 4. Dez 2016, 15:35

So, ich konnte mich mal wieder ein bisschen mit dem Teilespender HPI Q32 beschäftigen.

Erstmal die Eingangsspannung vom Ladekabel geprüft.
Da kommen genau 5V zur Platine. Das ist schon mal gut, denn dann bin ich mit dem DC/DC Wandler auf 5V schon mal richtig.
Als nächstes habe ich den Akku geladen, weil ich wissen wollte, bei welcher Spannung die Ladeschaltung abschaltet. Das sind, wie erwartet 4,2V (CC/CV-Verfahren).

Der nächste Schritt wird den Akku und den Schalter von der Platine zu trennen, um zu sehen, ob ich den Schalter so brücken kann, dass der Akku (später ein Kondensator) lädt, obwohl der RC-Teil der Platine versorgt wird. Im Betrieb mit dem Akku darf das nicht sein, weil sonst der Akku tiefentladen würde. Mit einem Kondensator wäre das egal.

Ich frage mich gerade, ob ich einen oder zwei Kondensatoren brauche.
Effizienter währe wohl einen großen Kondensator auf die 5V Eingangsseite zu hängen, und einen kleinen als Ersatz für den Akku auf den 4,2V Teil. Die andere Möglichkeit wäre den dicken Kondensator statt des Akkus auf die 4,2V seite zu hängen. Was meint ihr?

Bilder stelle ich heute Abend noch rein.
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » So 4. Dez 2016, 23:38

So, jetzt hab' ich auch Bilder dazu...


Im ersten Bild sieht man die Platine von oben. Sie ist ziemlich genau 30x20mm groß. Rechts unten sieht man die Antenne. Kommt euch das Prinzip der Lenkung irgendwie bekannt vor?
http://www.g-shocker.de/bilder/q32_01.jpgBild


Im zweiten Bild ist die Elektronik von unten zu sehen. Links der Motor von der Lenkung und der Akku, rechts die Hinterachse. Von unten ist das Ladekabel an der Buchse angesteckt. Im ServoRC-Auto würden die klobigen Bauteile wie Schalter, Akku und Ladebuchse verschwinden. Nur der Kondensator wäre noch da, den könnte ich aber mit entsprechenden Kabeln auch umpacken.
http://www.g-shocker.de/bilder/q32_02.jpgBild
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon oerk » Mo 5. Dez 2016, 09:00

Moin,

bevor hier gar keiner was sagt: ich hab keinen blassen Schimmer davon :red:

Die Lenkung ist überhaupt nicht erkennbar. Ich sehe nur einen Motor, der offenbar die Lenkung antreibt, aber das war's dann auch schon.

Aber mach einfach mal, bin gespannt was dabei rauskommt.

Grüße,
Stefan
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4260
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon seal » Mo 5. Dez 2016, 10:53

Da kann ich mich dem Stefan nur anschließen. Erkenne nix und hab' keinen blassen Schimmer. Wage auch zu bezweifeln, dass dir in diesem Forum da großartig jemand helfen kann... ein RC-Forum wäre da wahrscheinlich die bessere Adresse.

Aber wer weiß...

Und deine Ergebnisse ruhig weiter posten. Mal sehen, was bei rauskommt.

Gruß
Dietmar
Servo 160 - seit 1978
Servo 132 - seit 2011
Servo 140 - seit 2015
Benutzeravatar
seal
 
Beiträge: 888
Registriert: So 12. Mai 2013, 08:38
Wohnort: Sehnde

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon Chucky06 » Mo 5. Dez 2016, 11:45

ich denke er möchte darauf hinaus, dass bei V1 und V2 die lenkung ja auch über ein ritzel getrieben wird, also den lenkmotor aus dem Q32 eben dafür nehmen.

der akku ist ein 1S mit ca. 420mah würd ich tippen.
der lässt sich aber entweder nur laden oder nutzen.
also der raus und die kabel wären dann zum schleifer und bahnstrom 5V.
dazwischen 1-2 goldcaps und technisch wäre es fertig.

nur wie man in die 140er 2 motoren unterbringt übersteigt meine bastlerischen fähigkeiten. :confused:
Servo 140 - weil ohne Lenkrad fehlt mir was.
Und zum Spass nebenbei Servo 140 digital mit PRO-X
Benutzeravatar
Chucky06
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 22:31

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » Mo 5. Dez 2016, 12:47

Ja, die Lenkung vom Q32 ist ein Mix aus der Zahnradlenkung vom V1/V2 und der zentral aufgehängten "Schwenkachse" vom V3. Eventuell ließe sich das verwenden. Mein erster Gedanke für die Lenkung wäre ein micro Spindelservo gewesen, aber vielleicht geht's auch so.

Momentan sieht die Schaltung wie folgt aus:
Bahn (13,8V)
-> Schleifer
-> DC/DC Wandler 5-36V/5V (Kurzschlussfest)
-> 1F Goldcap
-> Q32 Platine
Hintergrund, wenn's das Auto dreht kann's zu Kurzschluss oder Verpolung kommen.
Vielleicht noch 'ne Sperrdiode..

Hier sollte man die Lenkung besser erkennen.
http://www.g-shocker.de/bilder/q32_03.jpgBild
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon Commander » Mo 5. Dez 2016, 13:22

Lenkung könnte klappen, aber welcher Motor ist so klein hat die benötigte Power bei 13,8V und den richtigen Wellendurchmesser für den Ritzelkäfig oder willst Du den auch selber fertigen??
Ich würde vom Denkansatz, die durch die Schleifer ankommende Spannung die einstellbar Konstant wäre ( je nach belieben 12-25V )über den Empfänger umpol- und Spannungstechnisch regelbar machen. Kleiner Leistungspoti ( Fahrregler ) und Wechselrelais müssten reichen. Theoritisch bestimmt super simpel, nur praktisch hat es noch nicht geklappt wegen der Größe der Bauteile, und der benötigten Spannung von bis zu 25V für 140er und 30V für 132er.
"Bunt ist das Dasein und granatenstark"
Benutzeravatar
Commander
 
Beiträge: 831
Registriert: So 12. Mai 2013, 10:23
Wohnort: Viersen

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon G-Shocker » Mo 5. Dez 2016, 16:06

Der Antriebsmotor wäre erstmal der vom q32, der sollte quer vor die Hinterachse passen und die Hinterachse direkt antreiben. Ob die Geschwindigkeit damit passt ist erstmal zweitrangig, erst muss es funktionieren.
G-Shocker
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:44
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo, ich bin der neue hier...

Beitragvon Commander » Mo 5. Dez 2016, 17:30

Direkt antreiben geht nicht, dann rollt das Fahrzeug nicht auf die andere Seite und bleibt bei Gaswegnahme einfach stehen, rollt also nicht aus.
"Bunt ist das Dasein und granatenstark"
Benutzeravatar
Commander
 
Beiträge: 831
Registriert: So 12. Mai 2013, 10:23
Wohnort: Viersen

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 2 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste