HIndi-Bulli Lenkung

Alles zur Carrera Servo 132

HIndi-Bulli Lenkung

Beitragvon endeavour » So 14. Sep 2014, 13:01

Hallo
ich bekomme meinen Hindi-Bulli nicht vernünftig zum Lenken.
Fahrverhalten ist ok (Geschwindigkeit, Kontakt usw), der Bulli fährt auf beiden Bahnen ohne Umlenkpfosten tapfer seine Runden.
Lenkungseinschlag könnte etwas mehr sein - ist aber leider nicht einstellbar. Haftung nach Kürzen der Schleiferfedern ok. Wenn die Pfosten die Lenkung auslösen wechselt der Bulli auch die Fahrbahn.
Lenkung aus meiner Sicht perfekt leichtgängig. Wenn ich die Schraube noch etwas löse lenkt er auch ohne Pfosten. Wenn ich die Schraube fester anziehe lenkt er an anderen Pfosten als bei lockerer Lenkung aber weder schlechter noch besser.
Normale Vorderreifen, gebrauchte Schleifer, neue Hinterreifen (Repro). Mehr Gewicht vorne verbessert das Lenkverhalten nicht.
Bin nach stundenlanger Fehlersuche etwas ratlos. Hat jemand noch eine Idee?
Gruss
endeavour
Benutzeravatar
endeavour
 
Beiträge: 167
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:00
Wohnort: Bad Rothenfelde

Re: HIndi-Bulli Lenkung

Beitragvon hobby132 » Mo 15. Sep 2014, 11:16

Ich habe bei meinen 132er Bullis die Lenkung einfach und effektiv umgebaut auf Magnete. Dazu einfach im Bereich der Lenkstangen rechts und links am Chassis einen Stehbolzen anschrauben (dort sind 2 unbenutzte Löcher am Chassis) und auf Höhe der Lenkstange an den Stehbolzen einen kleinen Neodym-Magneten ankleben. Dann noch vorne die Lenkungsschraube lockern, so dass das Lenksegmet frei beweglich ist. Ab jetzt wird die Lenkstange von den Magneten entweder rechts oder links gehalten. Funktioniert astrein und bisher wesentlich zuverlässiger als im Originalzustand. Hier der Thread, wo das schon mal erwähnt wurde und irgendwo auch ein Bild zu sehen ist:

http://www.servo-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=6&t=3834&p=25487

Gruß Sammy
Bild
Benutzeravatar
hobby132
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 17:50
Wohnort: Kraichtal-Unteröwisheim

Re: HIndi-Bulli Lenkung

Beitragvon endeavour » Do 18. Sep 2014, 22:13

Hallo
Super Tip :anbeten: :anbeten: :anbeten:
Nach zahlreichen weiteren Fehlversuchen habe ich den Bulli jetzt auf Neodym-Lenkung umgebaut.
Habe lediglich Kunststoffbolzen verwendet und die Magneten an den Bolzen befestigt.
Fährt jetzt so wie ich mir das gedacht hatte :daumen:

endeavour
Benutzeravatar
endeavour
 
Beiträge: 167
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:00
Wohnort: Bad Rothenfelde


Zurück zu Servo 132

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast