Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Systemübergreifende Themen, z.B. zur Elektronik, Zeitmessung etc.
Benutzeravatar
magnetimarelli
Beiträge: 7
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 21:59

Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Beitrag von magnetimarelli »

Hallo Forumsteilnehmer wir sind neu hier (siehe Vorstellungs Fred) und haben schon viele Fragen...
Zum Beispiel: In bestimmten, brenzeligen Situationen habe ich mir schon oft eine Bremse gewünscht. Z.B. wie bei den Slottern. Jetzt hat man es aber bei der Servo mit einem Freilauf zu tun und ich frage mich ob es möglich ist mit einer geringen Spannung von ca. 3 Volt oder so zu Bremsen. Also:
Ich fahre mit hoher Geschwindigkeit auf eine Kurve zu, merke das wir eng und versuche nur gerade so viel Gas zu geben, das der Ritzelkäfig sich hebt. Der bleibt nun im Eingriff und bremst die Hinterachse etwas ab.
Soweit meine Theorie... Hat jemand das schon mal in der Praxis versucht? Ich denke man müsste einen Taster am Regler haben, der auf Druck genau die benötigte Spannung abgibt (mit Poti einstellbar). Mit dem Gashebel ist die genaue Position im normalen Fahrstress :driver: natürlich überhaupt nicht zu treffen...

Oder bin ich auf dem Holzweg und die geringe Spannung von 3Volt hebt zwar den Ritzelkäfig, führt jedoch zu überhaupt keiner Bremsleistung, da der Motor ja mit wenn auch geringer Spannung versorgt wird,

Hat hier jemand dazu schon mal versuche gemacht? Oder bremst das in der Praxis gar nicht??

Der Oerk hat in seinem ASH-E Fred so einen ähnlichen Gedanken formuliert:
"Jedenfalls ist es doch eher suboptimal, dass die Geschwindigkeit erst reduziert werden kann, wenn er bereits in der Kurve ist, aber es lässt sich nun mal nicht anders lösen. So wie's jetzt ist, könnte er beim Eintritt in die Kurve viel zu schnell dran sein.
Überlegung: nicht nur die Geschwindigkeit beim Eintritt in die Kurve reduzieren, sondern kurzzeitig (0,1-0,2s) aktiv bremsen. Unsere H-Brücke kann das zwar nicht, aber man könnte sie ganz langsam oder auf 0 ansteuern (bei den Serien-ASHs ohne Permanengetriebe vielleicht mit so geringer Spannung realisieren, dass der Ritzelkäfig gerade nicht runterfällt)."

Fragende Grüsse von Julian und Helga

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 840
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 20:22
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Beitrag von Andreas »

Hallo Julian,

die Regler mit der Restspannungsbremse hat der der Servomicha schon gebaut. Wenn ich mich nicht ganz täusche sogar mit Poti, um das ganze zu justieren.

Gruß Andreas
diskutiert mit uns direkt im Discord unter
https://discord.gg/tCZwMgZ
besucht mich auf http://www.servotuning.de
Und natürlich http://www.carrerawiki.de

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 5028
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Beitrag von oerk »

Hallo ihr zwei,

richtig, wie Andreas schon gesagt hatte, hat Micha das bereits gebaut. Er kann das mit einem Schalter permanent ein- oder ausschalten. Einen zusätzlichen Knopf während der Fahrt drücken zu müssen ist in der Hektik fast nicht möglich. Ich glaube es erfordert einen Spannungsregler, ein Poti und ein bisschen drumherum...

Habt ihr meinen Thread zum DSR gelesen? viewtopic.php?f=7&t=5163

Ich habe die Funktion bereits integriert und getestet, es funktioniert sehr gut! Man kann tatsächlich viel später vom Gas gehen als sonst. Die Bremswirkung ist natürlich eingeschränkt, aber man merkt immer noch einen deutlichen Unterschied zum auslaufen des Autos.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Benutzeravatar
Servomicha
Beiträge: 110
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:25
Wohnort: Wermelskirchen
Kontaktdaten:

Re: Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Beitrag von Servomicha »

Hallo Julian und Helga und herzlich willkommen!

jupp, wie die beiden bereits erwähnt, habe ich vor vielen Jahren bereits massiv an den Parma-Reglern angefangen zu modifizieren.

Wie z.B. zwei zusätzliche 11W-Widerstände ca. 3-10 Ohm, die je nach Beschaltung vier verschieden Werte annehmen können und zusätzlich in Reihe mit dem Regelbaren Widerstand geschaltet werden. Dieser Widerstand wird dann mit dem Vollgaskontakt im Parma überbrückt und sorgte für einen „Boost“ bei Vollgas.

Das mit der Bremse war ein Zufall. Wollte den regelbaren Widerstand mit einem Poti feinjustieren und hab mich irgendwo verlötet und zack war auch bei gelöstem Regler permanent Spannung am Motor.
Jetzt ging es los und das Ganze wurde so konzipiert das entweder der regelbare Widerstand justiert oder die Bremse eingeschaltet wurde.

Mit der Bremse, dem Poti kann die nötige Spannung die bei jedem Fahrzeug unterschiedlich ist damit der Ritzelkäfig anhebt, eingestellt werden und somit ist das Fahrzeug in den Innenkurven besser kontrollierbar.
Man kann auch mit höherer Geschwindigkeit auf eine Kurve zufahren.

Die Bremse hab ich dann auch bei dem elektronischen Regler mit intrigiert.
Diese wird bei mir mit einem kleinen Kippschalter permanent zugeschaltet.
Die drei Gleichen...von Servomicha.jpg
20201011_174436.jpg
20201011_174422.jpg

Grüße Micha :bye:

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 5028
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Beitrag von oerk »

Servomicha hat geschrieben:
Mo 5. Apr 2021, 12:18
intrigiert.
Soso, hier wird also intrigiert :aberaber: :boxer:
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.


Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 840
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 20:22
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Beitrag von Andreas »

Der Oerk, unser Hochdeutsch Spezialist, :lol3: :lol3:
Bei uns im Rheinland ist das vollkommen korrekt.
Da ist integriert und intrigiert das gleiche. evtl. weicht die Integralrechnung davon minimal ab..... :knockout:
diskutiert mit uns direkt im Discord unter
https://discord.gg/tCZwMgZ
besucht mich auf http://www.servotuning.de
Und natürlich http://www.carrerawiki.de

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 5028
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Beitrag von oerk »

Macht Sinn.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.


Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 5028
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Abbremsen mit ca. 3Volt Ritzelkäfighebung

Beitrag von oerk »

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

So kann man Micha triggern :evil:

...so, bevor wir hier den Thread weiter zuspammen:

Julian und Helga, haben wir euch damit weitergeholfen? Oder was wollt ihr konkret noch zu dem Thema wissen?

In ein paar Monaten gibt's hoffentlich den DSR zu kaufen, falls ich euch dafür gewinnen kann.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Antworten