SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Servo-Treffen - Planung, Anmeldung und Organisation

SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Beitragvon Annas Papa » Sa 14. Nov 2015, 13:24

Tach Gemeinde,

ich hatte diese Woche die Gelegenheit den Servokeller in München
zu besuchen und zu befahren.

Manchmal, aber nur manchmal entwickeln sich aus dem Gespräch wirklich verrückte Idden.
Und wie das zu solchen Gelegenheiten ist, Mann/Frau kommt von Höckschen
auf Stöckschen (ist echtes ostwestfälisch).

Nun denn, von SERVO ist es nicht weit zu echtem Rennbetrieb
und von da zur Nordschleife, ja, das sind nur ein paar Runden weiter.

Nun zur Idee:

Warum nicht einmal ein Treffen an der Nordschleife organisieren?

Michi und ich hatten da gleich einen Sack voller Ideen,
die vor Ort umsetzbar wären. Speziell am Brünnchen
(müßt Ihr zur Not mal selbst recherchieren) könnten wir
so einiges machen und wirklich Spass haben.

Ich möchte das jetzt nicht mit den vielen Ideen die der Michi und
ich schon hatten, ausschmücken und dann auch schon in
eine bestimmte Richtung lenken. Nein ich möchte Eure Meinung hören,
zu etwas Anderem eben Neuem.

Ich freue mich auf eine rege Diskussion, Anregungen und auch auf Unterstützung ;)
genau - um nicht zu sagen, ganz genau
Benutzeravatar
Annas Papa
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 12:55
Wohnort: Enger

Re: SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Beitragvon hobby132 » Sa 14. Nov 2015, 14:33

Grundsätzlich keine schlechte Idee. Natürlich kann man an der Nordschleife sehr viele Sachen machen, grundsätzlich gehts ja schon mal drum ob man da hin geht um sich ein richtiges Rennen anzuschauen oder ob man selber über die Piste fahren will.

Abgesehen davon gibts ja noch andere gute Locations - vielleicht sogar bessere als den altehrwürdigen Nürburgring.

Bei mir um die Ecke ist der Hockenheimring. Ein absolutes Highlight jedes Jahr und bestimmt für viele hier interessant ist das

BOSCH HOCKENHEIM HISTORIC

Da werden 3 Tage lange zig unterschiedliche historische Rennserien gefahren, so dass man viele unserer Carrera Flitzer hier live und in Farbe erleben kann. Außerdem hat man mit seiner Eintrittskarte vollen Zugang zum Fahrerlager und zur Boxengasse und kann sich die Autos alle aus der nähe anschauen und mit den Fahrern und Mechanikern plaudern. Und es herrscht freie Platzwahl, man kann also alle offenen Tribühnen besuchen und bei Bedarf den Platz einfach wechseln. Preise sind auch sehr günstig. Mein Tagesticket letztes Jahr hat ca 25 Euro gekostet.

Das wäre bestimmt ein guter Treffpunkt, an dem der ein oder andere Servonierer seine helle Freude hätte.

Infos hier:
http://www.hockenheim-historic.de/


Gruß Sammy
Bild
Benutzeravatar
hobby132
 
Beiträge: 622
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 17:50
Wohnort: Kraichtal-Unteröwisheim

Re: SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Beitragvon Annas Papa » Sa 14. Nov 2015, 14:46

Der grundsätzlich Ansatz ist natürlich eine Bahn aufzubauen (Pavillion drüber / könnte ich organisieren) und draussen zu fahren.

Wenn das dann im Rahmen eines laufenden Wettbewerbes stattfindet, bekommst Du zumindest
am Brünnchen kein Bein an die Erde.

Auf die eigentliche Nordschleife würde ich das nur sehr ungern ausweiten wollen, also real.
Bin dort früher oft gefahren. Aber heut wär mir das Risiko im Rahmen einer Veranstaltung mit doch reichlich Alkohol im Spiel viel zu groß!

Aber machen kannste natürlich alles mögliche...
genau - um nicht zu sagen, ganz genau
Benutzeravatar
Annas Papa
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 12:55
Wohnort: Enger

Re: SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Beitragvon spaijagaeng » Sa 14. Nov 2015, 16:31

Hallo!
Ein Treffen Nähe Nürburgring wäre toll. Nicht weit von mir weg. Dann könnte ich auch mal einige Forenmitglieder kennen lernen. Aber wie das funktionieren soll, ist mir schleierhaft. Da ist bei gutem Wetter auch ohne offiziellem Rennen richtig Betrieb. Wenn sich da in der Nähe Leute von uns in einem Hotel einmieten würden, könnte man sicher einen Saal oder großen Raum kostenlos dazu bekommen. Das ist natürlich eine Kostenfrage. Da könnte ich evt behilflich sein.
LG Hans Werner
spaijagaeng
 
Beiträge: 188
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 11:15
Wohnort: Mayen

Re: SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Beitragvon oerk » Sa 14. Nov 2015, 17:45

Die Idee finde ich prinzipiell gut, aber wie daraus ein richtiges Treffen werden soll und nicht nur der Besuch einer Veranstaltung ist mir nicht ganz klar.

Für mich persönlich sowieso nur reine Theorie, da ich mir das kaum leisten werde können.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4260
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Beitragvon dontupolev » So 15. Nov 2015, 23:09

Annas Papa hat geschrieben:Der grundsätzlich Ansatz ist natürlich eine Bahn aufzubauen (Pavillion drüber / könnte ich organisieren) und draussen zu fahren.

Wenn das dann im Rahmen eines laufenden Wettbewerbes stattfindet, bekommst Du zumindest
am Brünnchen kein Bein an die Erde.

Auf die eigentliche Nordschleife würde ich das nur sehr ungern ausweiten wollen, also real.
Bin dort früher oft gefahren. Aber heut wär mir das Risiko im Rahmen einer Veranstaltung mit doch reichlich Alkohol im Spiel viel zu groß!

Aber machen kannste natürlich alles mögliche...


Hallo Papa von Anna! :P
...nach reiflicher Überlegung finde ich deinen Diskussionsansatz sogar richtig gut!
Ich bezeichne mich sicherlich noch immer als einen Neuling dieses Forums, doch haben bestimmt Alle ,die sich hier aktiv beteiligen, mitbekommen ,dass ich keinerlei Scheu habe meine Farbe zu tragen und somit auch ins Spiel zu bringen...(Missverständnisse und Verfehlungen sind nach offenem Gespräch aus dem Weg zu räumen!)

Ohne jetzt viel darüber zu schwafeln wieso oder wieso nicht...
Meine Eindrücke und die daraus sich ergebende eigene Meinung kann nur lauten:
" Lasst uns unsere Aktivitäten ausweiten und klar auch somit sicherlich verändern!" Why not???! ...selbstverständlich ohne das, was bereits schon ist, zu gefährden!

Geld hin , Geld her..., Zeit hin, Zeit her...
(also, bei den meisten Familie) ,nicht jeder kann überall und nirgends zugleich sein!...
...aber etwas Mitnehmen wenns passt!

Zu den Eckdaten:
-...meine Diva habe ich bereits (ohne Alkohol) ins Kiesbett gejagt (allerdings in Oscherleben)und bin erst danach Schritt für Schritt schneller auf der "Bahn" gefahren...
-...und was das Draussenservonieren betrifft ,...tja nun Basaltbahn V1 bekommt bestimmt Nachfolger...

-> Diese Spässe sind mir wohl bekannt! :roll:

Also, wie gesagt warum nicht auch mal unsere Aktivitäten erweitern ???
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 319
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

Re: SERVO-Treffen mal anders? am Brünnchen / zur Diskussion

Beitragvon Annas Papa » So 15. Nov 2015, 23:29

oerk hat geschrieben:Die Idee finde ich prinzipiell gut, aber wie daraus ein richtiges Treffen werden soll und nicht nur der Besuch einer Veranstaltung ist mir nicht ganz klar.

Für mich persönlich sowieso nur reine Theorie, da ich mir das kaum leisten werde können.


Also wesentlich teurer als ein "normales Treffen" sollte das nicht sein!
Darf es auch nicht, um eine Beteiligung allen möglich zu machen!

Ich denke nun doch, mal meine und Lubomirs Gedanken zu konkretisieren:

Das Brünnchen am Nürburgring ist ein öffentlicher und "frei" zugänglicher Parkplatz
der direkt an einer prominenten Stelle der Nordschleife liegt. Dort ist über das befahren
durch sg. Touristenfahrten immer was los. Also nicht :aberaber: wenn es zeitgleich
eine Veranstaltung auf der Nordschleife gibt. Dann ist da eh alles voll.

Der Gedanke war nun dort eine Bahn aufzustellen (mit Generator usw.)
und einfach SERVO zu fahren :driver:

Rund um den Nürburgring gibt es zahlreiche preiswerte Hotels und Pensionen,
auch ne Jugendherberge ist in erreichbarer Entfernung da. Wenn es da noch nen Raum
gäbe den wir bekommen können, ja dann ist es auch nen Treffen bekannter Natur.
Ohne, einfach nur fahren, fahren, Service, fahren, fahren...

Das gäbe vor Ort sicher nen großes Hallo. Und beim drüber Nachdenken...ich könnte
mir vorstellen, das der Nürburgring da über die Öffentlichkeitsarbeit durchaus
tiefer gehendes Interesse zeigen würde.

In der Rumschwafelei von Lubomir und mir, wäre auch ein Rekordversuch
am Brünnchen etwas total geiles.

Das ist alles nicht zu Ende gedacht und klingt verrückt!
Darum aber eben zur Diskussion.

Und hier mal nen Link aus der Youtube Welt vom Brünnchen:

https://www.youtube.com/watch?v=Mhi6V9qsZyE

Der Parkplatz ist rechts im Bild immer mal wieder zu erkennen.
In der Szene und Region ist das Brünnchen sehr bekannt.


Vor 2017 kann das eh nix werden.
genau - um nicht zu sagen, ganz genau
Benutzeravatar
Annas Papa
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 12:55
Wohnort: Enger

Re: SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Beitragvon Annas Papa » So 15. Nov 2015, 23:38

dontupolev hat geschrieben:
Ohne jetzt viel darüber zu schwafeln wieso oder wieso nicht...
Meine Eindrücke und die daraus sich ergebende eigene Meinung kann nur lauten:
" Lasst uns unsere Aktivitäten ausweiten und klar auch somit sicherlich verändern!" Why not???! ...selbstverständlich ohne das, was bereits schon ist, zu gefährden!

Geld hin , Geld her..., Zeit hin, Zeit her...
(also, bei den meisten Familie) ,nicht jeder kann überall und nirgends zugleich sein!...
...aber etwas Mitnehmen wenns passt!



Das hat sich jetzt mit Sven 2 überschnitten:

Geld sollte, wie ich finde, schon ein wesentlicher Faktor sein. Das darf nicht teuer sein !


Zum Thema "Ausweiten der Aktivitäten":

Der Spaß ist meine vorrangige Antriebsfeder. Wenn da auch Aufmerksamkeit
"draussen" bei raus kommt, na gut. Das wäre aber nicht meine Antriebsfeder!
genau - um nicht zu sagen, ganz genau
Benutzeravatar
Annas Papa
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 12:55
Wohnort: Enger

Re: SERVO-Treffen mal anders? / zur Diskussion!

Beitragvon Commander » Mo 16. Nov 2015, 07:31

Also ich wäre sofort dabei, wir haben 10Km entfernt ein WE-Häuschen stehen da könnte ich lässig übernachten.
"Bunt ist das Dasein und granatenstark"
Benutzeravatar
Commander
 
Beiträge: 831
Registriert: So 12. Mai 2013, 10:23
Wohnort: Viersen

Re: SERVO-Treffen mal anders? am Brünnchen / zur Diskussion

Beitragvon oerk » Mo 16. Nov 2015, 10:08

Ah, so macht das Ganze schon mehr Sinn :thumbsup:

Ich hätte da so eine Holzbahn, die evtl. auch mal groß genug ist, und sich unter zwei Pavillions bei Bedarf auch schnell auf- und abbauen lässt...

Nur: es muss wohl mehrere Arme :pig: :pig: :pig: geben, die uns zwischen Nordschleife und Unterkunft hin- und herkutschieren müssen, während die anderen :durst:

Touristenfahrt über die Nordschleife würde mich auch mal reizen, aber nicht mit meiner untermotorisierten Russschleuder :P

RosellaSc hat geschrieben:
Annas Papa hat geschrieben:Der Parkplatz ist rechts im Bild immer mal wieder zu erkennen.
In der Szene und Region ist das Brünnchen sehr bekannt.

Vor 2017 kann das eh nix werden.


Ja,klar. Ich kann Dich gut verstehen
ich bin völlig deiner Meinung. :banana:


Bist du ein Bot oder ein Mensch? Manchmal tu ich mich echt schwer :red:
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4260
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Nächste

Zurück zu Treffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast