[140 oder 132] Lenkmechanik parametrisierbar

Ablage für 3D-Modelle - öffentlich zugänglich
Antworten
Okami
Beiträge: 84
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 19:43

[140 oder 132] Lenkmechanik parametrisierbar

Beitrag von Okami »

Hallo zusammen! Meine bisherigen 3D Modelle hatte ich mit Blender modelliert, was es leider etwas mühsam macht, Maße zu ändern. Nachdem ich ein bisschen mit Oerks genialen Schienenmodellen gespielt hatte und Diddaaa mich gefragt hat, ob ich die Ersatzteile für die Lenkung auch für die 132er machen könnte, kam mir die Idee, die Ersatzteile für die Lenkung einmal parametrisiert mit OPENSCAD zu probieren.
Einige Stunden Studium der Zahnradtheorie und eine mehrstündige Bahnfahrt später kann ich nun die beigefügte Datei hochladen, mit der man die Maße der 140er Servo-Lenkteile beliebig durch Veränderung einiger Parameter anpassen kann. Dann habe ich noch eine Anleitung geschrieben, wie man sich aus der Datei auch ohne OPENSCAD-Wissen recht einfach STL-Dateien für eine Lenkbrücke, eine Lenkkrone, ein Lenksegment oder ein Lenkritzel mit beliebigen Maßen erstellen und dann drucken kann.
Ausdrucken habe ich bis jetzt noch nicht probiert. Die eingegebenen Maße sind einmal schnell von der 140er mit dem Messschieber genommen.
Das Ritzel habe ich eigentlich nur modelliert, um zu sehen, ob die Zähne der Lenkkrone halbwegs passen, aber mit dem richtigen Harz könnte auch das einmal funktionieren. Deswegen habe ich gleich die Option einer Ritzelverlängerung z.B. für Langchassis mit eingebaut. Den entsprechenden Parameter kann man einfach auf 0 setzen, wenn man es nicht braucht. Wenn jemand Korrekturen z.B. bezüglich Maße/Parameter hat, fände ich es super, wenn er die mitteilt. Ansonsten hoffe ich, dass es einmal jemand ausprobiert und erfolgreich ist.
Außerdem würde mich interessieren, ob man die Teile mit den richtigen Parametern auch für die 132er einsetzen kann.
Ich bin leider ein reiner 140er und kann es daher nicht ausprobieren.
Viel Spaß damit1 :waving: :waving: :waving:
Dateianhänge
Anleitung STL Erstellung und Parametereingabe.pdf
(117.71 KiB) 43-mal heruntergeladen
Lenkmechanik_2.jpg
Lenkmechanik.jpg
Lenkmechanik.scad
(8.44 KiB) 52-mal heruntergeladen

Okami
Beiträge: 84
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 19:43

Re: [140 oder 132] Lenkmechanik parametrisierbar

Beitrag von Okami »

Ergänzung: Wenn gewünscht kann man mir auch die Parameter schicken und ich erstelle die STL-Dateien und lade sie hoch...z.B. von der 132er...

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 5492
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: [140 oder 132] Lenkmechanik parametrisierbar

Beitrag von oerk »

Ich finds super! Vermutlich kann man sie mit einem FDM-Drucker mit Standard-0,4er-Nozzle nicht drucken, aber mit 0,1er oder 0,2er hat man vielleicht eine Chance (hab ich allerdings noch nie probiert und werde ich vermutlich auch nie).

Meine Rede, OpenSCAD ist perfekt für sowas.

Ein paar Leute haben meine Kurven einigermaßen gut gefunden, in der Praxis genutzt wurden sie allerdings nie. Keine Ahnung, ob die mir nur Honig ums Maul schmieren wollten. 99,9% wars egal oder fanden sie scheiße. Vielleicht ist es bei dir anders, erwarte nicht zuviel.

1-2 Leute haben welche gedruckt, denen musste ich die STL-Dateien aber auf Wunsch erzeugen. Das überfordert die meisten.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Okami
Beiträge: 84
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 19:43

Re: [140 oder 132] Lenkmechanik parametrisierbar

Beitrag von Okami »

Mit Resin-Drucker gehen die Teile super zu drucken und, soweit ich gehört habe und auch aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es Harze gibt, die die Belastungen durchaus aushalten. Der autodidaktische Einstieg in OPENSCAD war ziemlich mühsam, aber ich finde es einfach genial, weil man sich jetzt ohne viel Aufwand mit den Parametern spielen kann, bis es wirklich passt.
Die Teile der Lenkung sind für mich Sorgenkinder, weil ich nicht unendlich viele V1 Chassis habe, die ich ausschlachten kann und gerade das Lenksegment ist oft ziemlich ausgenudelt. Meines Wissens nach gibt es diese Teile auch nicht nachzukaufen (außer der Lenkbrücke). Natürlich kenne ich die Tricks mit Plättchen aufkleben um den Lenkeinschlag einzustellen, aber so richtig glücklich bin ich damit nie geworden. Als mich Diddaa gefragt hat, ob ich auch die Ersatzteile für die 132er modellieren kann, hab" ich mir gedacht, dass es mit OPENSCAD die beste Lösung wäre. Da ich keine 132er habe, kann ich nicht mehr machen, als das SCAD-File zur Verfügung zu stellen. Wenn mir jemand die Maße schickt, erstelle ich die STL-Files und lade sie hoch, dann ist auch denen geholfen, die Berührungsängste mit OPENSCAD haben.
Ich möchte auch noch andere Teile modellieren und vielleicht trau´ ich mich irgendwann auch über ein parametrisierbares Chassis...mal sehen....da braucht es vermutlich eine sehr lange Schlechtwetterphase! :rofl:

@Oerk: Jedenfalls danke für Deine Anerkennung, es war echt eine Herausforderung für mich! :anbeten:
Ich habe mit Hilfe Deiner Kurvenfiles die Boxeneinfahrten gebastelt, die ich eh auch schon hochgeladen habe.

Benutzeravatar
bert.50
Beiträge: 371
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 11:35
Wohnort: Bayern

Re: [140 oder 132] Lenkmechanik parametrisierbar

Beitrag von bert.50 »

Also ich finde Deine Arbeit mit der Parameterisierung auch ganz spitze! Hut ab, was Du Dir damit angetan und letztendlich auch so erfolgreich fertiggestellt hast :daumen: .
Bin begeistert!
Bild
ESR160 digital: echter Mehrfahrzeugbetrieb für die Servo 160 im Retro Look
@electricstreetracing

Antworten