Widerstand/Antriebsritzel ( Archiv-ID: 2463, Stefan )

Alles zur Carrera Servo 160

Widerstand/Antriebsritzel ( Archiv-ID: 2463, Stefan )

Beitragvon Archiv » Mo 20. Sep 2004, 13:30

Ursprünglich gepostet von: Stefan

Importiert aus Parsimony-Archiv (Servo-Forum 2002-2004)


Rubrik: servo160

Hallo zusammen,

ich habe mal wieder zwei Fragen an die Experten:

Heute wäre mir fast der Widerstand, der auf das Chassis gelötet ist, abgeraucht. Wo bekomme ich den so etwas, wenn er wirklich komplett seinen Geist aufgibt?

die andere Sache ist: was kann man machen, wenn es die Ritzel die die Hinterachse antreiben zerlegt? die sind doch fest mit dem Motor verbunden, oder? kann ich dann gleich den ganzen Motor abschreiben, oder gibt es die Möglichkeit, ein neues (gebrauchtes) Ritzel anzubringen?

Danke und Grüße,
Stefan

Archiv
 
Beiträge: 14981
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:00

Re: Widerstand/Antriebsritzel ( Archiv-ID: 2464, Andre )

Beitragvon Archiv » Mo 20. Sep 2004, 13:30

Ursprünglich gepostet von: Andre

Importiert aus Parsimony-Archiv (Servo-Forum 2002-2004)

die sind doch fest mit dem Motor verbunden, oder? Rubrik: servo160
# jain.... s. oben


»Hallo zusammen,
»ich habe mal wieder zwei Fragen an die Experten:
»Heute wäre mir fast der Widerstand, der auf das Chassis gelötet ist, abgeraucht.

# sprichst du vom hinderniswagen? da sind keine widerstände drin... nur dioden und kondensatoren. das blaue ist so ein (elektrolyt-)kondensator. 25-50V mit 22µF kapazität. gibts in jedem elektronik-fachgeschäft (reichelt.de)

die winzige diode ist eine sperrdiode des typs 4001. hatte enno schon mal was zu geschrieben. such mal in den hinderniswagen-threads...

Wo bekomme ich den so etwas, wenn er wirklich komplett seinen Geist aufgibt?
»die andere Sache ist: was kann man machen, wenn es die Ritzel die die Hinterachse antreiben zerlegt?

#neuen motor (z.B. bei kurt) kaufen oder alten schlachten. ritzel lassen sich mit etwas mühe auch abziehen. such mal unter ritzel im forum, da hatte chris auch mal einen link gepostet, wo das genauer beschrieben wird. erscheint aber bald als tipp auch im portal ...

die sind doch fest mit dem Motor verbunden, oder?

# jain.... s. oben

kann ich dann gleich den ganzen Motor abschreiben, oder gibt es die Möglichkeit, ein neues (gebrauchtes) Ritzel anzubringen?
»Danke und Grüße,
»Stefan


Archiv
 
Beiträge: 14981
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:00

Re: Widerstand/Antriebsritzel ( Archiv-ID: 2467, Stefan )

Beitragvon Archiv » Mo 20. Sep 2004, 13:30

Ursprünglich gepostet von: Stefan

Importiert aus Parsimony-Archiv (Servo-Forum 2002-2004)

»die sind doch fest mit dem Motor verbunden, oder? Rubrik: servo160
»# jain.... s. oben

»>Hallo zusammen,
»>ich habe mal wieder zwei Fragen an die Experten:
»>Heute wäre mir fast der Widerstand, der auf das Chassis gelötet ist, abgeraucht.
»# sprichst du vom hinderniswagen? da sind keine widerstände drin... nur dioden und kondensatoren. das blaue ist so ein (elektrolyt-)kondensator. 25-50V mit 22µF kapazität. gibts in jedem elektronik-fachgeschäft (reichelt.de)
»die winzige diode ist eine sperrdiode des typs 4001. hatte enno schon mal was zu geschrieben. such mal in den hinderniswagen-threads...
»Wo bekomme ich den so etwas, wenn er wirklich komplett seinen Geist aufgibt?
»>die andere Sache ist: was kann man machen, wenn es die Ritzel die die Hinterachse antreiben zerlegt?
»#neuen motor (z.B. bei kurt) kaufen oder alten schlachten. ritzel lassen sich mit etwas mühe auch abziehen. such mal unter ritzel im forum, da hatte chris auch mal einen link gepostet, wo das genauer beschrieben wird. erscheint aber bald als tipp auch im portal ...
»die sind doch fest mit dem Motor verbunden, oder?
»# jain.... s. oben
»kann ich dann gleich den ganzen Motor abschreiben, oder gibt es die Möglichkeit, ein neues (gebrauchtes) Ritzel anzubringen?
»>Danke und Grüße,
»>Stefan

ich meinte eigentlich dieses Teil, was an jedem Chassis eines normalen Fahrzeuges gelötet ist. Bei den Wagen mit Beleuchtung ist daran auch das Birnchen gelötet....

aber wenn Euch keine Widerstände in den Fahrzeugen bekannt sind, ist das evtl. ein Kondensator? (Ihr merkt schon, mit der Elektrik habe ich es nicht so :-))

Grüße,
Stefan


Archiv
 
Beiträge: 14981
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:00

Re: Widerstand/Antriebsritzel ( Archiv-ID: 2469, Andre )

Beitragvon Archiv » Mo 20. Sep 2004, 13:30

Ursprünglich gepostet von: Andre

Importiert aus Parsimony-Archiv (Servo-Forum 2002-2004)

Rubrik: servo160

»ich meinte eigentlich dieses Teil, was an jedem Chassis eines normalen Fahrzeuges gelötet ist. Bei den Wagen mit Beleuchtung ist daran auch das Birnchen gelötet....

ach, du meinst wohl den kleinen flachen entstörkondensator, der parallel zu den stromabnehmern geschaltet ist!? normale autos fahren auch ohne - ganz sicher. parallel geschaltete kondensatoren sind in der lage, störfrequenzen zu filtern bzw. ihnen stark entgegenzuwirken. läßt man sie weg, kann sich das z.B. im radio oder im fernseher (des nachbarn) bemerkbar machen: streifen, knacksen, schneerauschen, wackelige bilder & töne

aber mal ehrlich: würdest du drauf kommen, dass dein nachbar eine servo-bahn hat, die für sowas bei dir verantwortlich wäre ? ...also... laß ihn weg ;-)

>aber wenn Euch keine Widerstände in den Fahrzeugen bekannt sind, ist das evtl. ein Kondensator?
# gar nicht schlecht getippt - für einen, der glaubt, watt hätte was mit wasser zu tun :-)

(Ihr merkt schon, mit der Elektrik habe ich es nicht so :-))
»Grüße,
»Stefan


Archiv
 
Beiträge: 14981
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:00

Re: Widerstand/Antriebsritzel ( Archiv-ID: 2468, Stefan )

Beitragvon Archiv » Mo 20. Sep 2004, 13:30

Ursprünglich gepostet von: Stefan

Importiert aus Parsimony-Archiv (Servo-Forum 2002-2004)

»>die sind doch fest mit dem Motor verbunden, oder? Rubrik: servo160
»># jain.... s. oben

»>>Hallo zusammen,
»>>ich habe mal wieder zwei Fragen an die Experten:
»>>Heute wäre mir fast der Widerstand, der auf das Chassis gelötet ist, abgeraucht.
»># sprichst du vom hinderniswagen? da sind keine widerstände drin... nur dioden und kondensatoren. das blaue ist so ein (elektrolyt-)kondensator. 25-50V mit 22µF kapazität. gibts in jedem elektronik-fachgeschäft (reichelt.de)
»>die winzige diode ist eine sperrdiode des typs 4001. hatte enno schon mal was zu geschrieben. such mal in den hinderniswagen-threads...
»>Wo bekomme ich den so etwas, wenn er wirklich komplett seinen Geist aufgibt?
»>>die andere Sache ist: was kann man machen, wenn es die Ritzel die die Hinterachse antreiben zerlegt?
»>#neuen motor (z.B. bei kurt) kaufen oder alten schlachten. ritzel lassen sich mit etwas mühe auch abziehen. such mal unter ritzel im forum, da hatte chris auch mal einen link gepostet, wo das genauer beschrieben wird. erscheint aber bald als tipp auch im portal ...
»>die sind doch fest mit dem Motor verbunden, oder?
»># jain.... s. oben
»>kann ich dann gleich den ganzen Motor abschreiben, oder gibt es die Möglichkeit, ein neues (gebrauchtes) Ritzel anzubringen?
»>>Danke und Grüße,
»>>Stefan
»ich meinte eigentlich dieses Teil, was an jedem Chassis eines normalen Fahrzeuges gelötet ist. Bei den Wagen mit Beleuchtung ist daran auch das Birnchen gelötet....
»aber wenn Euch keine Widerstände in den Fahrzeugen bekannt sind, ist das evtl. ein Kondensator? (Ihr merkt schon, mit der Elektrik habe ich es nicht so :-))
»Grüße,
»Stefan


Habe gerade auf der Explosionszeichnung nachgeschaut und festgestellt, das es der Entstör-kondensator ist, den ich meine, hihihi

Stefan

Archiv
 
Beiträge: 14981
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:00

Re: Widerstand/Antriebsritzel ( Archiv-ID: 2470, Andre )

Beitragvon Archiv » Mo 20. Sep 2004, 13:30

Ursprünglich gepostet von: Andre

Importiert aus Parsimony-Archiv (Servo-Forum 2002-2004)

Rubrik: servo160


»
»Habe gerade auf der Explosionszeichnung nachgeschaut und festgestellt, das es der Entstör-kondensator ist, den ich meine, hihihi
»Stefan

wissen macht frei, oder ?




Archiv
 
Beiträge: 14981
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:00


Zurück zu Servo 160

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 3 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste