Ersatzteilliste Servo 140

Alles zur Carrera Servo 140

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon oerk » Mo 22. Jun 2015, 12:41

Armins Methode ist gut.

Lolli hat schon recht, dass die nicht identisch sind. Habe aber auch schon Lenkritzel in den Ritzelkäfig verpflanzt, laaaft auch. Vielleicht die Ecken der Zähne etwas rundschleifen.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4340
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon Lollipop_007 » Mo 22. Jun 2015, 15:24

Rufus hat geschrieben:...tja, haste noch welche mit Freilauf-Wulst zu verkaufen ???

Ich verbau die mittlerweile alle nur noch so an der 140er.


Freilaufwulst????

In den Überresten von Kurt die noch bei mir sind befinden sich nur Ersatzritzel für den Plastikkäfig, und da ist es das Ritzel welches sich nicht auf der Motorwelle sitzt. Die Messingritzel sind gedacht um die Plastikritzel in dem Plastikkäfig auszutauschen.

Dann sind noch ein paar Mabuchilangritzel für 140er vorhanden und einige wenige 132er Langritzel.

Das war es an Zahnrädern die es noch gibt.

Gruß
Torsten
Haben ist besser als brauchen
Lollipop_007
 
Beiträge: 847
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:41
Wohnort: Neuwied

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon Schorsch » Mo 22. Jun 2015, 21:58

Habe nachdem ich die letzten Beiträge gelesen habe, aus einem V3er Plastikkäfig ein Ritzel entnommen. (Das auf der Welle). Endlich sind die V3 Kisten mal für was gut. :D

Gruß aus dem Süden der Republik.
Andreas
Schorsch
 
Beiträge: 19
Registriert: So 29. Dez 2013, 22:12

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon Rufus » Mo 22. Jun 2015, 22:34

:up: na also...geht doch :shake: :sweat: :thumbsup: :tongue-squint:

@Lolli
Freilauf-Wulst:
...die Originalen Käfigritzel aus Messing haben einen kleinen Wulst ums Bohrloch...Baugleich mit den Lenkritzeln bis auf diesen Wulst beidseitig ...nur damit weniger Reibung im Käfig entsteht.

Das kannste auch Nacharbeiten an den Lenkritzel.

Drück das Ritzel ohne Käfig auf die Motorwelle...nur ein kleines Stück drauf, nur damit's etwas hält...Motor drehen lassen.
Setze dann schräg auf beiden Seiten eine kleine feine Schlüsselfeile kurz an...voll ausreichend :dancing:

grüße
Bild
.....lieber am Lenkrad drehen als am Rad.....
Benutzeravatar
Rufus
 
Beiträge: 3044
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:43
Wohnort: Saarbrücken

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon fsiegert » Mi 15. Jul 2015, 22:09

Hallo miteinander,

da ich fuer meinen Sohn zum Geburtstag auch eine Servo 140 aus verschiedenen Quellen zusammengesammelt habe, stellt sich auch fuer mich gerade die Frage nach Auto-Ersatzteilen. Auf der Suche nach Ersatzschleifern fuer die V3 bin ich ueber diese Idee von "abgriff999" hier gestolpert, die angeblich besser ist als Entloetlitze + Aderendhuelsen:
http://www.ebay.de/gds/Carrera-Servo-De ... 613/g.html
(Zitat daraus siehe unten)

Hat jemand von Euch das schon mal ausprobiert, bzw. waere es sogar sinnvoll, das mit in den Post am Anfang dieses Threads aufzunehmen?

Danke und viele Gruesse,
Frank

Zitat von abgriff999 (siehe oben):

Hallo Servo 140 Fans,

jetzt da ich mich durch meine Platzprobleme gedrängt dazu entschliessen muss, meine Servo 140 zu verkaufen, habe ich endlich den perfekten Schleifer gefunden ! Ja das sind so die perversionen des Lebens, am Ende wird einem alles offenbar.

Wir kennen das Problem : Die bei Ebay angebotenen Schleifer, sind meist Andernendhülsen mit Entlötlitze, im Ansatz nicht schlecht, jedoch stark verbesserungswürdig. Echte Servoschleifer gibts nicht mehr, oder Sie sind ( mit gutem Grund ) sauteuer. Ich habe nun endlich die Lösung für Euch und alles was Ihr braucht bekommt Ihr im nächsten Baumarkt, oder bei Conrad.

Wir brauchen :

Kupferentlötlitze auf Rolle ( für hunderte Schleifer )

1 Rolle Lötzinn mit Flussmittel ( Weller Fluitin ist super )

Einen Lötkolben ( wer hätts gedacht ;-) )

Schraubstock mit Einlagen ( Damit wir den Schleifer nicht beschädigen )

Zündkerzenbürste

Flachzange mit gutem Griffprofil ( nicht zu teuer, denn wir gehen grob damit um )

Einen Standart Schlosserhammer

1 Flasche Spiritus

So, nun geht das los....

Als erstes verinnerlichen wir uns mal die Probleme, die wir mit billigen Schleifern und Carrera Servo Autos der Serie V2 & V3 haben :

1. Schlechter Kontakt, weil die Schleifer sind in der Regel zu steif ( weil Gewebe oder zu dick ). Deshalb die Entlötlitze, deren einzenle Fassern super federn, nur als Geflecht taugt das nichts.

2. Die Schleifer haben Problem in der Klemmung zu bleiben, bzw. rutschen hoch. Der Grund sind die Andernendhülssen, die haben keinen Grip und sind auch nur unter Druck perfekt leitfähig. Man könnte sie anschleiffen, aber das geht auch besser.

So nun zu unserer Bastelstunde.....der Lötkoben ist heiss wir haben alles auf dem Einkaufszettel :

1. Wir schneiden von der Lötlitze ein Stück ab, in etwa der Länge eines schleifers.

2. Wir knicken das Stück bei etwa einem Zentimeter und verzinnen diesen Zentimeter aussreichend mit Lötzinn ( Bitte nicht den ganzen Schleifer verzinnen, gelle ! ;-) ).

3. Wir nehmen unseren Schleifer und spannen ihn in den Schraubstock ( Bitte mit Auflagen für die Spannbacken nehmen sonst ruiniert Ihr die Schleifer ) und bürsten das Gewebe von der verzinnten Stelle weg soweit aus, das wir eine saubere buschige und gewebefreie Struktur erhalten.

4. Wir nehmen den Schleifer aus dem Schraubstock , holen unsere Flachzange und den Hammer und legen die verzinnte Seite in die Zange ein. Nun legen wir die Zange mit einer Backenseite auf dem Ambossteil des Schraubstocks auf und schlagen mit gemässigter Kraft auf die obere Zangenbacke! E voila wir haben in das Lötzinn eine perfekt gerippte Strucktur geschlagen ( geprägt ) welche die Klammern der Schleiferfixierung gut halten können.

5. Nun nehmen wir ein Zewa und reinigen das Zinnende mit Spiritus um das klebrige Flussmittel zu entfernen. Darurch kommt das Silber/Zinngemisch des Lötzinns perfekt in Kontakt mit dem Schleifer ( fast besser wie das Original und rutscht dank der Perforation nicht dauernd rum ).

6. Schleifer in das Servo Auto einschieben und Spass haben !!!! :-) :-) :-)

Diese Schleifer funktionieren echt gut ( Hätte ich früher drauf kommen müssen, vieleicht ist es auch schon jemand ??? , aber die meisten hier bei Ebay sind nicht zu brauchen, obwohl das Ausbürsten schon viel bringt, aber gelötet ist perfekt ! ).

Ich hoffe Euch mit dieser simplen und doch effektiven Bastelanleitung geholfen zu haben.
fsiegert
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 21:59

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon Commander » Do 16. Jul 2015, 06:21

Man kann dazu einfach immer wieder nur sagen: Versaut dem Nachwuchs nicht den Spaß und kauft Euch einfach zwei V1er Autos mit Bühler Motor da braucht man nur 4 neue Reifen und die Schleifer können mit Entlötlitze repariert werden.
Die V3er fahren einfach im Vergleich SCHEISSE und müssen viel behutsamer behandelt werden, da verlieren die Kinder direkt am Anfang den Spaß.
Aber muss ja jeder selber wissen....
Gruß Armin
"Bunt ist das Dasein und granatenstark"
Benutzeravatar
Commander
 
Beiträge: 899
Registriert: So 12. Mai 2013, 10:23
Wohnort: Viersen

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon hobby132 » Do 16. Jul 2015, 10:14

Grundsätzlich hat Armin natürlich recht, die V1er sind die bessere Asugangsbasis und machen (zumindest mir) auch viel mehr Spaß.
Trotzdem sage ich vielen Dank für den Hinweis. Da die Fahrzeuge sehr weit verbreitet sind und es tatsächlich auch Leute gibt, die diese Kisten bevorzugen (z.B. die ehemaligen Servo-Freunde Dinslaken), haben diese Hinweise hier im Forum auf jeden Fall ihre Berechtigung! :thumbsup: Es spricht ja nichts dagegen, wenn man grundsätzlich auf die Mankos der V3er hinweist, jeder kann so mit den bestmöglichen Methoden und Tipps selbst Erfahrungen sammeln. Ich bleibe bei den Fahr-Autos auch weiterhin bei V1, werde aber bestimmt mal just for Fun die Vorgehensweise testen mit nem V3er aus der Schublade.

Danke an fsiegert für den Hinweis. Wenn du die Bastelanleitung selbst testen solltest, kannst du hier gerne auch ein paar Fotos einfügen oder uns berichten, wie gut das ganze funktioniert hat bei dir :thumbsup:

Schön wäre natürlich auch wenn sich der Autor selbst hier zu Wort melden würde. Habe schon mit ähnlichen Ansätzen experimentiert, die Sache aber nicht weiter verfolgt, da ich mich ja nur sehr am Rande mit der 140 befasse und noch viel weniger mit V2/3.

Gruß Sammy
Bild
Benutzeravatar
hobby132
 
Beiträge: 645
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 17:50
Wohnort: Kraichtal-Unteröwisheim

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon Lollipop_007 » Do 16. Jul 2015, 21:42

V3er Schleifer sind als Repro noch lieferbar. Der Bürstendraht ist genau der gleichen den Carrera damals verwendet hat. Wer welche braucht einfach PN an mich und Stückzahl nicht vergessen.

Gruß
Torsten
Haben ist besser als brauchen
Lollipop_007
 
Beiträge: 847
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:41
Wohnort: Neuwied

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon fsiegert » Mo 20. Jul 2015, 21:04

Hallo Armin und Sammy,

danke fuer eure Tipps. Ich habe ja auch schon viel gelesen, dass die V1-er beliebter sind, und will dieses Thema auch gar nicht in diesem Ersatzteil-Thread weiter austreten. Aber speziell bezueglich der Ersatzteile interessiert mich die V1 vs. V3-Frage dann doch wieder: Ich war urspruenglich davon ausgegangen, dass die V1 bezueglich der Schleifer einfacher sind. Aber ich habe nicht bedacht, dass dort ja auch noch ein Schleifer drangeloetet werden muss, insofern sind V3-Schleifer vermutlich einfacher zu bekommen bzw. herzustellen. Oder uebersehe ich da irgendwas?

Ausserdem bekommt man V3-er Autos noch leichter mal guenstig bzw. in einem Konvolut, waehrend man fuer V1-er schon normalerweise >=20 Euro bezahlt, oder?

Sammy, falls ich die Anleitung ausprobiere, werde ich Bescheid geben.

Danke nochmal und viele Gruesse,
Frank
fsiegert
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 21:59

Re: Ersatzteilliste Servo 140

Beitragvon oerk » Mo 20. Jul 2015, 21:45

fsiegert hat geschrieben:Hallo Armin und Sammy,

danke fuer eure Tipps. Ich habe ja auch schon viel gelesen, dass die V1-er beliebter sind, und will dieses Thema auch gar nicht in diesem Ersatzteil-Thread weiter austreten. Aber speziell bezueglich der Ersatzteile interessiert mich die V1 vs. V3-Frage dann doch wieder: Ich war urspruenglich davon ausgegangen, dass die V1 bezueglich der Schleifer einfacher sind. Aber ich habe nicht bedacht, dass dort ja auch noch ein Schleifer drangeloetet werden muss, insofern sind V3-Schleifer vermutlich einfacher zu bekommen bzw. herzustellen. Oder uebersehe ich da irgendwas?

Ausserdem bekommt man V3-er Autos noch leichter mal guenstig bzw. in einem Konvolut, waehrend man fuer V1-er schon normalerweise >=20 Euro bezahlt, oder?

Sammy, falls ich die Anleitung ausprobiere, werde ich Bescheid geben.

Danke nochmal und viele Gruesse,
Frank


Es kommt drauf an! Bei V3 funktionieren eigentlich nur die mit den Kupferhärchen richtig gut, und die sind seltener.

Bei V1 muss man zwar löten, aber dafür funktioniert fast jedes Schleifermaterial, und sie lassen sich nahezu beliebig oft restaurieren. Versorgung daher deutlich besser, wenn auch mehr Arbeit.

Ja, V3-Autos bekommt man im Konvolut oft nachgeworfen, aber wie bei allem kommt es auf die Modelle an. Bei V1 sind die typischen Grundpackungsautos (z.B. M1 schwarz und 935) oft auch schon für 10€ das Stück zu haben.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4340
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

VorherigeNächste

Zurück zu Servo 140

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Wer ist online?

Insgesamt sind 5 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 5 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste