Neues aus dem Servokeller...

Alles zur Carrera Servo 132
Benutzeravatar
lubomir
Administrator
Beiträge: 1255
Registriert: So 12. Mai 2013, 23:26

Re: Neues aus dem Servokeller...

Beitrag von lubomir »

Hallo ins Sommerloch,
lubomir hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 00:08 So hochwissenschaftlich wie das mit 3 Halben im Schädel möglich ist, testen wir derzeit die verschiedenen Schleifer von SCB.
(...)
Wir werden am Schluß zwei auswählen, von denen man bei SCB eine Serie produzieren lassen kann. Lolli ist mit SCB in Kontakt, die Dinger könnte man dann über seinen Shop beziehen.
Ein weiterer Vorteil gegenüber Produkten aus dem Slotbereich ist, dass man die für Servo überflüssige Blechklammer gleich weglassen kann. Ausserdem kann man die Teile von voneherein so fertigen, das man sie nur 1x mittig durchschneidet und dann schon genau die richtige Länge hat.
Andi und ich haben in den letzten Wochen Runde umd Runde getestet und zwei Kandidaten rausdestilliert, die sich ordentlich montieren lassen und dann top laufen.
  • der eine ist für normale und schwerere Autos geeignet.
  • der andere ist gut, wenn der Vorderwagen leicht ist
Wir würden gerne über Lolli bestellen.
Gibts weitere Interessenten hier im Forum, die (bei einem noch genauer herauszufindenden Preis) interessiert wären? Bitte hier ein erst mal unverbindliches Handheben posten!
Lolli würde dann den genauen Kurs abklären.
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR

Lollipop_007
Beiträge: 943
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 22:41
Wohnort: Neuwied
Kontaktdaten:

Re: Neues aus dem Servokeller...

Beitrag von Lollipop_007 »

Die Schleifer werden Anfang September im Shop verfügbar sein. Der Hersteller hat mir diesen Zeitpunkt genannt, neben den 132er Schleiferlitzen, werde ich weitere Produkte im Webshop von ihm aufnehmen.

Kleine Randinformation für alle.
Haben ist besser als brauchen

Benutzeravatar
Massagejens
Beiträge: 837
Registriert: So 12. Mai 2013, 14:15
Wohnort: Lünen

Re: Neues aus dem Servokeller...

Beitrag von Massagejens »

:thumbsup:
Bild
Servo Team Westfalen -
Team des deutschen Servo 140 Meisters 2018

Lollipop_007
Beiträge: 943
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 22:41
Wohnort: Neuwied
Kontaktdaten:

Erstlieferung kommt nächste Woche

Beitrag von Lollipop_007 »

Vorweg, ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Heute hat sich der Hersteller der Schleifer bei mir gemeldet, die ersten Schleifer sind produziert und werden nächste Woche bei mir eintreffen.

Um einen Überblick zu bekommen wieviel letztendlich produziert werden sollen, bitte ich Euch mir kurz mitzuteilen wer von welchen Schleifern, wieviel haben möchte.

Vorrätig wird nur eine begrenzte Menge von beiden Schleifer Sorten sein, ganz genau werden von jeder Sorte 27 Päckchen bei mir eintreffen. Ich war auch etwas verwundert, aber so ist es halt. In zirka 5 Wochen wird dann nachgeliefert. Die Geschäftswelt ist halt nicht immer so einfach, wie der Laie sich das vorstellt. Die versilberten Schleiferlitzen werden vom Hersteller immer mit 5 Stück abgepackt. 5 Stück ergibt 5 Schleiferpaare, ergo wird jede Litze einmal durchgeschnitten. Ein Einzelverkauf der Schleiferlitzen ist nicht möglich, und wurde vom Hersteller auch untersagt!

Über den Verkaufspreis kann ich noch nichts genaues sagen, da werde ich nochmal Rücksprache mit dem Hersteller halten weil die Schleifer um einiges teurer wären, wie andere versilberte Schleifer aus seinem Programm.

Ihr könnt zwischen Good Contact 32mm silver plated und Super Thin 32mm silver plated wählen.

Gruß
Torsten
Haben ist besser als brauchen

Benutzeravatar
lubomir
Administrator
Beiträge: 1255
Registriert: So 12. Mai 2013, 23:26

Bahnrekord...

Beitrag von lubomir »

Zerfranster 936 er als Beifang aus einem Konvolutkauf Ende Sommer 2020 (viewtopic.php?p=39420#p39420).
Ganz frühes Chassis, wenig gelaufen. Diese Motoren sind einfach die Besten...
Lang überlegt, ob ich jetzt noch ein Fahrauto brauche, oder ob ich ihn nicht einfach schlachte. Aber wenn ich doch erst einen weissen 936er zum Fahren habe?!
OK, OK, dann mal los!

Gemacht:
Axialspiel der Motorwelle justiert.
An den Motor soliden, späten Ritzelkäfig angeflanscht.
Vorhandene Kunststoffhinterachse weiterverwendet.
Überall Kugellager, neue Achsschenkel.
Alles schön ausdistanziert.
Karosse hinten 5mm tiefer, vorne 2mm.
Riesenrisse in der Front fixiert, Reprolampeneinsätze eingeklebt
Zermatschte Spoilerlippe nachgebaut (wg. besserer Aero...)

Eine langer Abend Arbeit, das Auto sieht nach nix aus, Wolf im Schafspelz Hilfsausdruck...
Nach 50 Runden einfahren Power draufgegeben und fast auf Anhieb ohne grosse Mühe Bahnrekord pulverisiert, mit über 0,4 Sekunden Unterschied. Die bisherigen Spitzenreiter (andere936, Alpine, F1, P928) liegen dahinter alle eng beisammen.
Hab' noch nie so schnelles, gutmütig fahrendes, super liegendes Auto gehabt.
Karosse vor dem Richten
Karosse vor dem Richten
Flutschflunder
Flutschflunder
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR

Benutzeravatar
lubomir
Administrator
Beiträge: 1255
Registriert: So 12. Mai 2013, 23:26

Corvettenprojekt

Beitrag von lubomir »

Auch aus dem Beifang.
Karosse nach der Rufusmethode geweitet. Sitzt mittlerweile ganz tief.
Mal sehen, was draus wird...
Blue Flame
Blue Flame
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 5293
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Neues aus dem Servokeller...

Beitrag von oerk »

lubomir hat geschrieben: So 1. Mai 2022, 21:53 Eine langer Abend Arbeit, das Auto sieht nach nix aus, Wolf im Schafspelz Hilfsausdruck...
Nach 50 Runden einfahren Power draufgegeben und fast auf Anhieb ohne grosse Mühe Bahnrekord pulverisiert, mit über 0,4 Sekunden Unterschied. Die bisherigen Spitzenreiter (andere936, Alpine, F1, P928) liegen dahinter alle eng beisammen.
Hab' noch nie so schnelles, gutmütig fahrendes, super liegendes Auto gehabt.
Gratuliere! Wie lang hats gedauert, bis das Grinsen aus deinem Gesicht verschwunden ist? :D

Meiner Erfahrung nach sind die besten, schnellsten Autos auch immer gutmütig zu fahren. Ob's am Zusammenspiel der Komponenten liegt, oder daran, dass die hektischen Kisten zu unvorhersehbar sind, weiß ich nicht. Bei mir persönlich scheiterts vermutlich auch am fahrerischen Können :dancing:
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Benutzeravatar
Rufus
Beiträge: 3851
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 22:43
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Motoren der 132er

Beitrag von Rufus »

lubomir hat geschrieben: So 1. Mai 2022, 21:53
Ganz frühes Chassis, wenig gelaufen. Diese Motoren sind einfach die Besten...
Joa...genau...die ersten mit dem einfachen Ritzelkäfig und einseitig dünnem Blech
(allererste Version)....laaaaafen wie die Wutz :thumbsup:
...danach gab's die unverstärkten mit beidseitig dicken Blechen...die sich leicht mit Kupferdraht verstärken lassen...nehme an das da schon wegen Haltbarkeit die Motoren gedrosselt wurden :confused:

Entweder sind bei den ersten um ein paar Tausendstel dickerer Lackdraht oder mehr Wicklung drauf...oder auch die Magneten im Gehäuse sind besser :confused:
...saugudd...muß nur der große Käfig druff :up: (3. und letzte Version)
Bild
.....lieber am Lenkrad drehen als am Rad.....

Antworten