Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Systemübergreifende Themen, z.B. zur Elektronik, Zeitmessung etc.

Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon trojoe » Do 7. Mär 2019, 22:05

Hallo liebe Servo-Gemeinde,

ich habe mich hier neu angemeldet, da ich bei unserer Bahn etwas Hilfe benötige, aber leider auf die schnelle keinen passenden Beitrag gefunden habe. Daher entschuldige ich eine etwagige Dopplung und Ihr dürft den Thread gerne verschieben bzw. verlinken.

Neulich habe ich unsere fast schon in Vergessenheit geratene Servo 140 Bahn auf dem Dachboden gefunden und über die Woche nach Feierabend Stück für Stück etwas aufgebaut. Heute Abend wollten wir sie in Betrieb nehmen, nachdem wir die Stromschienen als auch Kontaktenden von Dreck und Flugrost befreit haben, sowie etwas abgeschliffen/poliert haben wo es nötig erschien.

Leider hat sich nun Folgendes nach Start ergeben. Es scheint als ob die Bahn nicht immer Strom hat und nach einer Weile geht eine der beiden Spuren, aber nicht gleichzeitig. Wir haben alle 3 Trafos ausprobiert, 5 verschiedene Controller und zwei Stromschienen. Alle mit demselben Ergebnis, dass sehr selten bis nie beide gleichzeitig gehen, oft auch sich gar nichts bewegt.

Um Lücken zu vermeiden haben wir mit den Verbindern alle Teile befestigt und es sind auch keine großen sichtbaren Lücken zu sehen. Die Schleifer hatten wir neu bestellt - es sind V3 Fahrzeuge.

Da ich leider kein Elektriker bin, bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich halte es aber für sehr unwahrscheinlich, dass alles gleichzeitig kaputt zu sein scheint. Zur Sicherheit habe ich auch die Steckdose geprüft, diese fumktioniert - gottseidank - einwandfrei.

Es wäre schön, wenn ich hier Hilfe fände, da ich die Bahn nicht nur der Kindheitserinnerungen wegen gerne wieder in Betrieb nehmen möchte.

LG Daniel


EDIT:

Folgende Infos könnten behilflich sein:

verbaute Sets:
2x Nachtrallyse
1x Steilkurvenset - aber ohne Steilkurve
1x Schienenergänzungsset

Trafos:
1x grauer rechteckiger Kasten (53718) mit 2x 1.2A
2x 53719 mit 2x 12 V arith 3,3 VA

Dieser Trafo ist mir etwas suspekt, da ich die Kabel aus der Stromschiene hier nicht anschliessen konnte, da am Trafo statt der Aufnahmepunkte selbst zwei Kabelstränge rauskommen, deren Steckverbindung so aussieht, wie die Kabelstränge aus der Stromschiene.

1x Model: 34825-3228 mit 2x 14V 0.24A 3.3 VA
trojoe
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Mär 2019, 21:54

Re: Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon oerk » Fr 8. Mär 2019, 09:12

Hallo Daniel,

erstmal: es gab Anschlussschienen mit Buchsen, die sind für letzteren Trafo gedacht.

Ich glaub aber nicht, dass es am Trafo liegt. Nimm den 53718, das ist mit Abstand der Beste.

Stecken die Kabel sicher im Trafo, oder sind die Stecker locker?

Tritt das Phänomen bereits auf der Anschlussschiene auf, oder erst weiter weg?

Falls ersteres: Deine Beschreibung klingt sehr nach Wackelkontakt, bitte mach mal die Anschlusschiene auf und prüfe, ob alle Kabel fest sitzen (natürlich auch die Kabel zu den Stromleitern prüfen).

Falls zweiteres: da ist die Verbindung zwischen den Schienen schlecht. Sitzen die auch ohne Verbinder stramm ineinander? Wenn nicht, würde ich die Zapfen an den Stromleitern etwas aufbiegen. Dazu eine Spitzzange von unten in Längsrichtung in den Zapfen halten, und um 90° drehen. Zack, ist die Verbindung wieder gut :D

Lass uns wissen, ob's was gebracht hat.

Grüße,
Stefan

PS: Die Schleifer bei den V3-Autos sind natürlich auch immer suspekt. Ich würde erstmal mit einem Multimeeter prüfen, ob Spannung an den Schienen ankommt - vielleicht liegt dein Problem gar nicht an den Schienen, sondern an den Autos!
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4435
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

Re: Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon Commander » Fr 8. Mär 2019, 10:16

Da hat der Stefan mal wieder recht, die V3 Schleifer sind einfach nur divenhaft, da reicht ein Abflug oder einmal rückwärts über den Teppich und das wars mit dem Kontakt. Tip von mir die Bahn an einer Stelle offen lassen und schauen ob die Spannung von beiden Seiten ankommt.( und natürlich wie immer: lieber gleich auf V1er wechseln....)
Gruß Armin
"Bunt ist das Dasein und granatenstark"
Benutzeravatar
Commander
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 12. Mai 2013, 10:23
Wohnort: Viersen

Re: Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon trojoe » Fr 8. Mär 2019, 17:17

Wow - vielen lieben Dank für Eure Hilfe. Ich werde morgen das ganze mal untersuchen, da ich leider selbst keine Spannungsmesser hab - bin werkzeugtechnisch etwas spartanisch aufgestellt.

Eine kleine Frage habe ich aber noch: laufen denn die V1 Fahrzeuge auch auf meiner Bahn oder bräuchte man da andere Schienen?
trojoe
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Mär 2019, 21:54

Re: Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon Roni » Fr 8. Mär 2019, 19:51

die laufen auf schmalen und breiten leiterschienen,dort sogar noch besser.
kauf dir V1 fahrzeuge und stelle deine V3 in die vitrine als andenken ;-)
Roni
 
Beiträge: 139
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:26

Re: Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon trojoe » So 10. Mär 2019, 20:17

Danke für die Hilfe. Habe die Kontaktbleche ein wenig gebogen und zusammengesteckt - schon beim Zusammenstecken war nun deutlich mehr Widerstand zu spüren.
Die Wagen sind daraufhin auch sofort angesprungen und man kann nun auch zu zweit fahren. Allerdings hier und da bleiben sie nun doch noch stehen, daher denke ich, dass es an den Fahrzeugen liegt.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

PS:

Von Euch hat niemand zufällig relativ günstig 1 bis 2 V1 Modelle abzugeben, damit ich auch diese Fehlerquelle überprüfen kann? ;)
trojoe
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Mär 2019, 21:54

Re: Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon Commander » Mo 11. Mär 2019, 14:37

was verstehst Du denn unter relativ günstig?
"Bunt ist das Dasein und granatenstark"
Benutzeravatar
Commander
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 12. Mai 2013, 10:23
Wohnort: Viersen

Re: Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon trojoe » Mo 11. Mär 2019, 18:35

Günstig definiere ich in diesem Fall, dass ich keinen großen Wert auf Optik oder Modell lege, sondern es lediglich um die Funktionalität geht, also hier zum Testen.
Da ich leider aber nicht weiß wie hoch die Modelle gehandelt werde und auf dem großen Internetauktionshaus ich zT 50+X für einen Wagen recht teuer finde, tendiere ich eher zu 10-25e.

Lasse mich natürlich aber auch als Neuling eines Besseren belehren.
trojoe
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Mär 2019, 21:54

Re: Bahn hat nicht immer Strom - benötige Hilfe

Beitragvon Commander » Mi 13. Mär 2019, 17:03

Einen vernünftig funktionierenden V1 wirst Du für den Preis eher nicht bekommen da sind wir wenn man nur den Mindestlohn zu Grunde legt ganz schnell bei über 30 Euro.
Bei Ebay KA gibt es einen Karl - Heinz der günstig Autos anbietet das hört sich immer recht gut an was der da verkauft, keine Ahnung wie er diese Preise machen kann???
Wenn Du irgendwann mal die Ersatzteile einfach rumliegen hast und für 5 Euro bei Ebay ne Kiste schiesst siehts natürlich anders aus.
"Bunt ist das Dasein und granatenstark"
Benutzeravatar
Commander
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 12. Mai 2013, 10:23
Wohnort: Viersen


Zurück zu Servo allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 2 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste