Servo digital

Systemübergreifende Themen, z.B. zur Elektronik, Zeitmessung etc.

Re: Servo digital

Beitragvon Bikeracer » Sa 8. Aug 2015, 07:04

Hallo,

http://www.lipoly.de/index.php?main_pag ... cl6fdsrhu5

Ich habe auch schon einmal über so etwas nachgedacht...
Der DSM Empfänger arbeitet mit Frequenzhopping, somit gehören Singnal Probleme der Vergangenheit an.

Ich denke der Empfänger ist recht interessant vor allem von der Grösse.

Vg

Thomas
Bikeracer
 
Beiträge: 90
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 22:20

Re: Servo digital

Beitragvon dontupolev » Sa 8. Aug 2015, 08:33

oerk hat geschrieben: Nachteil: kompliziert, braucht extra Leistungselektronik nach dem Decoder, Fahrzeug muss vier Schleifer haben.


Ich denke nen System mit vier Schleifern ist kaum händelbar. So ein Fahrzeug käme einem Straßenkehrer gleich.
Auch die Leistungselektronik...
Nee wenn dann müssen die Decoder auf der entsprechenden Spannung laufen. Sonst würden wir uns nur ständig neue Probleme schaffen und zwar indem wir versuchen Probleme zu umgehen.
Mit konventionellen Decodern für die 140er wärs ja schon fast denkbar, nur bei der 132er hätte das halt eben Altenheim/Rollator-Character. Die wiederrum sind aber groß genug für RC-Gesteuere!
Wir müssen unbedingt was mit dem Olivier/Davic machen, damit wir mal nen Eindruck vermittelt kriegen! :)
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 323
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

Re: Servo digital

Beitragvon dontupolev » Sa 8. Aug 2015, 08:42

Bikeracer hat geschrieben:Hallo,

http://www.lipoly.de/index.php?main_pag ... cl6fdsrhu5

Ich habe auch schon einmal über so etwas nachgedacht...
Der DSM Empfänger arbeitet mit Frequenzhopping, somit gehören Singnal Probleme der Vergangenheit an.

Ich denke der Empfänger ist recht interessant vor allem von der Grösse.

Vg

Thomas


Das ist ja witzig! Der Laden ist bei mir einen Blitzerkasten und zwei Dörfer weiter! Also 7,43 Minuten entfernt!
Werde den also nächste Woche mal aufsuchen und ein wenig ausquetschen! :P
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 323
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

Re: Servo digital

Beitragvon lubomir » Sa 8. Aug 2015, 11:28

Schon geil... - auch de Diskussion, die her gerade läuft.
Bin der Meinung, dass das System für 132 nur attraktiv ist, wenn ich auch 30V drüberjagen kann.

Das Drei-Autosysem vom Helmut ist eigentlich genial, aber mir taugt es nicht, dass ich in Innenkurven nicht gegenlenken und in Aussenkurven nicht schon in der Kurve den Spurwechsel einleiten kann.

Mal ganz was anderes: kann sich jemand erklären, was die da Davics bei einigen Kurven auf der Innenspur auf die Fahrbahn geklebt haben?! Sandpapierstreifen? Oder nen niedrigen Seitenführungswinkel?

Gruss Michi

oerk hat geschrieben:Das hier?

https://www.youtube.com/watch?v=DWY_jfjchiQ
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR
Benutzeravatar
lubomir
Administrator
 
Beiträge: 892
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:26

Re: Servo digital

Beitragvon dontupolev » Sa 8. Aug 2015, 12:37

Hallo Michi!

Ich hab da auch schon drüber rumgegrübelt...
Da ich als Novice in punkto digital zwar voll mitmische, doch trotzdem noch immer die meisten Wege des Themas erforschen muss, hab ich versucht da mal ganz pragmatisch ran zu gehen.

Unsere Schleiferpaare sind ja nicht wirklich gleichberechtigt in den Kurven...
Möglicherweiser ist das nur eine Leiterbahnverbreiterung um den Kontakt zu gewährleisten...?

...und klar 28-30 V sonst geht da nix!
Sonst versemmel auch ich keine Fahrzeuge mehr beim Driften, weil dann das nötige Motorgift fehlt! :roll:

Gruß Sven
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 323
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

Re: Servo digital

Beitragvon dontupolev » Di 11. Aug 2015, 18:16

Hallo Michi nochmal!
Muss mich da nochmal korrigieren!
Du hast Recht in einigen Kurven haben die tatsächlich noch etwas draufgeklebt. Sieht wirklich wie Sandpapier aus...
,als Anti-Abschmierhilfe?!
Sorry, ist mir vorher nicht aufgefallen, zu sehr ich mit der Ausbildung meines Schüler ich bin... :halo:
(Foto ist extra abgeschnitten, soll er später selber entscheiden können, den Internetsalat ;) )
DSCI1400 (2).JPG
Klassisch!...mit Laubsäge usw. :P

Grüsse Sven
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 323
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

Re: Servo digital

Beitragvon endeavour » Di 18. Aug 2015, 10:12

Hallo,
ich habe mich vor ca. 2 Jahren etwas intensiver mit dem Thema Servo Digital beschäftigt. Die Idee war, mit der Control Unit und 2.4GHz Reglern auf Basis der Carrera Digital 132 /124 ggf. eine Servo Digital zu bauen.
Das haben auch mindestens 3 Leute bisher gemacht. Nachdem ich die Berichte / Erfahrungen gelesen habe, bin ich aber zu dem Ergebnis gekommen, dass es für mich nicht sinnvoll ist.
Die Kommunikation zwischen den Autos und der Control Unit läuft über eine Art Feldbussystem. Das sind sehr fehlertolerante Protokolle für den Einsatz in störanfälligen Umgebungen (Autos und Industrie z. B.). Durch die Schleifen (Kontaktunterbrechungen) müssen die Kommandos sehr häufig wiederholt werden. Die Lenkung erfolgt also nicht immer sofort, sondern ggf. erst verzögert. Das ist bei den Weichen der Carrera Digital recht egal. Man lenkt deutlich vor der Weiche. Bei unserer Servo ist es aber nicht so schön, wenn die Lenkung erst nach 50 oder 100 cm Fahrtstrecke erfolgt. Weiterhin kann man die Rundenzählerfunktion und die Tankfunktion nicht richtig nutzen. Sonst müssen jede Menge Empfangsdioden in der Strecke verbaut werden. Die Digitalbahnen haben pro Schleifer 2 Bürsten und grundsätzlich breite Leiterbahnen. Der Kontakt ist also deutlich besser als bei der Servo möglich. Die Kommunikation zu den Autos müsste über Funk laufen (z. B. Bluetooth Klasse 2). Die Verwendung einer deutlich höheren Spannung ist aus meiner Sicht kein großes Problem.
Mein Fazit:
Riesen Aufwand hinsichtlich Zeit und Geld, keine Erfahrung mit Bluetooth und recht zweifelhaftes Ergebnis.

Ich habe die Finger davon gelassen. :frown:
Gruss
endeavour
Benutzeravatar
endeavour
 
Beiträge: 180
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:00
Wohnort: Bad Rothenfelde

Re: Servo digital

Beitragvon Rufus » Mi 19. Aug 2015, 15:31

...sauguddi Info :up: :respekt:

:bye:
Bild
.....lieber am Lenkrad drehen als am Rad.....
Benutzeravatar
Rufus
 
Beiträge: 3337
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:43
Wohnort: Saarbrücken

Re: Servo digital

Beitragvon dontupolev » Do 20. Aug 2015, 00:24

Hallo endeavour!

Wahrscheinlich hast du es damit, was die eigentliche Problematik betrifft, auch schon sehr treffgenau ausgedrückt!
Alles, was du als Problemzonen der digitalen Kommunikation genannt hast, spiegeln sich in dem Davicfilmchen wieder.
Man betrachte eben dann doch die verbreiterten Leitbahnen in den Kurven... grad wegen der Signalübertragung...(,dass nicht alle konsequent damit ausgerüstet sind, kann einfach nur den Grund haben, nicht rechtzeitig fertig geworden zu sein).(Das Sandpapier betr.Lubomir ist ein anderes Thema!)
Die Tatsache, dass auf dem Film nur wenige Überholmanöver zu sehen sind; und oder wegen der Signalverzögerung, das ganze Servothema "Überholen"(Ich überhol dich, da wo ich meine, dass es geht, ohne auf eine Weiche angewiesen zu sein)bei solchen digitalen Umständen; !50-100 cm des Vorrausberechnungswagnis! ; den eigentlichen Servofahrerwagemut aber nur behindern würde, wird eigentlich in dem Film gestützt/bewahrheitet!
:achtung: Aua! Kopfschmerzen! Bandwurmsatz! :achtung:<- ist grammatikalisch garantiert falsch!!! Hauptsache Syntatax geht nich´ vählornnn... :keule: ...doch passiert? :confused: ...Musste Nachdenken was Svenpolev meint! :lol:

Ich glaube, wir Alle wollen vorallem Spaß am Fahren haben und nicht taschenrechnergenau Überholmanöver berechnen müssen.
Impulsive Fahrmöglichkeiten halten uns 200?!? hier am Leben bzw. der Servo.

Für mich reizvoll wärs aber auch, in einer Gruppe mit mehr als nur drei Teilnehmern Servo zu Fahren!(<- übrigens Massagejens wär dann fast arbeitslos!) :P

24!(<- die, natürlich masstabsgerecht!) StundenRennen in Teilnehmerzahl X, wäre da mein Gedankenblitz (-> Tankstopp ergibt sich durch andere Umstände :)

Also, Dir für deinen Beitrag hier Vielen Dank!!! :danke:

Leider, eigentlich aber überhaupt nicht leider, spiele ich zur Zeit mit einem leichten Handicap!
Ich war zwar schon einfach mal so eben kurz im RC-Shop, so wie ich es auch gepostet habe...
... dummerweise hat Söhnchen und die andere Kundschaft ( ...,wusste gar nicht, dass die Bauern in meiner Umgebung supergerne RC-Güllefass fahren :P :respekt: ) mehr Fragen gestellt haben, als ich gedanklich, mechanich denken konnte... :poo:
Bleibe da aber dran!!!
Bin mir jedoch jetzt schon sicher:" Will man das in RC umsetzen, dann geht das nicht kleiner, als in die 132er. Vielleicht auch in die 140er, aber nur mit Abstrichen an das Fahrgewicht , den Schwerpunkt usw.( :fart: kein Fahrer drin :fart: )
Kurzum, die Fahrdynamik der 140er ist im Arsch!(Sorry!)
Aber bin eigentlich 132er und deshalb ist 140er für mich sowieso mehr so eine Duelliergeschichte!

Nochmal kurzum,...
man kann hier sehr viel Sinnieren...; !Erleben! ist für mich das Stichwort!
Wer Davic Erleben möchte, der spreche/schreibe sich hier aus!
Wir laden Davic/Olivier dann ein oder wir fahren dann eben hin!
Fertig!

Grüsse Sven :waving:
...das issen Model, was von katalytischen Konvertern gemacht worden ist;...laaaft also mit Normalbenzin!
Benutzeravatar
dontupolev
 
Beiträge: 323
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:48

Re: Servo digital

Beitragvon oerk » Do 20. Aug 2015, 08:57

Erleben prinizipiell ja... nur für mich persönlich viel zu weit weg :|

Bluetooth als Ansatz finde ich auch ganz nett, da ließen sich Übertragungsfehler im Programm ausbügeln, das Protokoll an sich sollte robust genug sein und genug Reichweite haben. Und keine großen Antennen benötigen. Dann brauchts aber wieder einen Empfänger im Auto, mit Microcontroller, der dann wiederum Leistungselektronik braucht um den Motor anzusteuern, sowas wie das hier: http://bleduino.cc/

Wenn wir mehr Platz hätten, wär das alles kein Problem :roll:
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4550
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell

VorherigeNächste

Zurück zu Servo allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 2 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste