Tipps für Anfänger

Alles zur Carrera Servo 132

Tipps für Anfänger

Beitragvon Stephan Neu » So 17. Mär 2019, 20:42

Hallo Zusammen, nach 2 Monaten Schnäppchen-Jagd, Schienenreinigung und Fahrzeug-Generalüberholung habe ich dieses WE zum ersten mal (nach ca. 40 Jahren) meine Bahn aufgebaut. Mann war das Fett! Wie nicht anders zu erwarten habe ich paar Probleme. Richtig gut läuft nur ein Lancia Stratos. Ein zweiter für mich völlig identischer kommt irgendwie in bestimmten Innenkurven aus der Spur. Das selbe passiert beim Porsche (mit etwas anderem Chassis) und auch beim Hindi. Schienen definitiv absolut okay, Strom da, Führungshörner...checke irgendwie nicht warum. Passiert mit und ohne montierte Karrossen und auch beim langsam fahren...??? Gibt's dafür Tipps?
Falls mir das hier gelingt hänge ich noch Bilder dran. Danke, Grüssle, Stephan :danke: [/
Dateianhänge
IMG_20190317_200531147.jpg
Stephan Neu
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:34

Re: Tipps für Anfänger

Beitragvon Stephan Neu » So 17. Mär 2019, 21:03

Porsche, läuft gut aber wie oben Innenkurven-Problem
Dateianhänge
IMG_20190317_200619820.jpg
Stephan Neu
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:34

Re: Tipps für Anfänger

Beitragvon Stephan Neu » So 17. Mär 2019, 21:06

Hindi Car, läuft aber schafft eine Innenkurve nicht
Dateianhänge
IMG_20190317_201358393.jpg
Stephan Neu
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:34

Re: Tipps für Anfänger

Beitragvon lubomir » So 17. Mär 2019, 21:24

Hallo Stefan,

willkommen im Club! Schön dass Du hier bist.

Die Spur Deiner Autos baut zu breit. Reifen sollten nicht aus der Karosse heraus stehen, da die Karosse die Reifen an der Innenkurvenführung vorbeiführt.

Wenn das nicht der Fall ist, fahren die Hinterreifen auf die Innenkurvenführung drauf und Auto fliegt raus.
Schieb das Auto mal um die Kurve rum, statt zu fahren, dann wird das recht deutlich.
Dreh die Reifen testweise um, auch wenns nicht so schön aussieht, weil dann die unbeschriftete Innenseite nach aussen schaut. Normalerweise gehts dann. Ortmann hat extra Reifen, die den Innensteg weiter nach aussen gesetzt haben, und dann nicht so weit aus der Karosse rausschauen.
Generell braucht die S132 eher schmale Hinterreifen, die entwickeln dann viel mehr Grip. Reifen am Besten auf Felge kleben und dann mit scharfem Cutter bei laufendem Motor 1-2mm abstechen.

Ausserdem könnten die Führungshaken zu kurz sein. Die gabs als Fehlcharge ca 1,5mm kürzer als die korrekten. Mit den kurzen haken die Autos leicht aus. Führungshaken ausserdem immer mit Superkleber festkleben. Die wandern sonst nach oben, auch dann haken sie aus der Innenkurvenführung aus. Und kurz darauf sind sie ganz weg...
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR
Benutzeravatar
lubomir
Administrator
 
Beiträge: 857
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:26

Re: Tipps für Anfänger

Beitragvon Stephan Neu » So 17. Mär 2019, 21:29

OK danke, dass probiere ich erstmal...
Stephan Neu
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:34

Re: Tipps für Anfänger

Beitragvon lubomir » So 17. Mär 2019, 21:31

Schau auch mal hier:

viewtopic.php?f=6&t=1218&p=6973&hilit=schleiferbr%C3%BCcke#p6964

Für Autos ohne Kugellager gilt das immer noch..
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR
Benutzeravatar
lubomir
Administrator
 
Beiträge: 857
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:26

Re: Tipps für Anfänger

Beitragvon lubomir » So 17. Mär 2019, 21:34

...und so sieht eine Schleiferbrücke aus.
Damit kommen die 132er besser durch Innenkurven, weil die Schleifer immer plan zur Fahrbahn stehen.

936_unten.jpg
Schleiferbrücke
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR
Benutzeravatar
lubomir
Administrator
 
Beiträge: 857
Registriert: So 12. Mai 2013, 22:26

Breite Seitenführung SSF, 34m, 34b, Achsbreite Tipps

Beitragvon Rufus » So 17. Mär 2019, 23:22

:bye: Hi,

Willkommen hier :prost:

Ortmann 34m Hinterreifen...die sind das Gegenstück der normalen 34b.
34m machen etwas schmälere Spur, wie umgedrehte 34b nur in schön :tongue-wink:

Die original eckigen Vorderreifen laufen nach all den Jahren immer noch prima,
Für geschrumpfte Karossen kannste bei Lelebeck 10x5mm O-Ringe bestellen,
für mehr Platz zwischen Radlauf und Reifen....da schleift dann nix.

Ne Seitenführung wie die an den V1ern der 140er...hat sich auch an der 132er bewährt.
Mit einem Baumarkt-Kunststoffprofil 10x10x1mm.
Einfache Sache eigentlich...aber schwer zu erklären wie groß oder wie breit die sein dürfen.
Versuch der erklärung :embarrased: Wenn dein Chassis ohne Hinterachse in der Innenführung einer
K2 eingehängt ist, darf der hintere Abstandshalter gerade mal diese berühren.
(Abstandshalter besser etwa 2 Zehntel mm Luft lassen zur Innenführung)
Der Platz zwischen deinem Chassis und der Führung wird dann mit dem Winkelmaterial gefüllt.
Also, das hintere Breitenmaß ergibt sich anhand deiner Chassis-Länge von selbst.
Deine Hinterachse darf niemalsnie breiter sein als wie dieses entstandene Breitenmaß.

Die breite der Führung vorne ergibt sich anhand deiner Karossenbreite in der K1 innen
...gerade mal so breit,das die zur Gegenseite gedrückte Wackel-Karosse nicht
an der InnenFührung schleift
...sondern nur die SeitenFührung...ein gefühlter Überstand reicht :tongue-squint:

Also optimal isses, wenn während sich das Chassis an die InnenFührung drückt,
(z.B. bei Slalomfahrt)
die verschraubte Karosse immer noch frei wackeln kann
(natürlich weniger als frei stehend...der gefühlter Überstand ist das Spiel)
und die Möglichkeit hat nix an Schienen berühren zu müssen.

...ja, blöd zu erklären...zum Treffen kommen...saugudd :dancing:

Das ist nicht mit allen Karossen ohne Änderung daran kompatibel...viele sind generell breiter
oder schmäler als es sein dürfte.
Das angeklebte Profil ändert die Chassisbreite um 2mm...Welten...mit heißem Wasser lassen
sich Karossen entkrampfen...gezielt eingesetzt.

So ein Kandidat ist der 935 Porsche, der kommt auch ohne SSF aus...zuerst mal :kaputtlachen:
Der Stratos und der BMW hingegen laufen aber damit sicher besser.

http://www.rufus-race.de/spezial/
Bild 40 siehst du das Profil...(Auch unter Freaks SSF genannt)
...alles nur mit dem Sekundenkleber Toolcraft 100, Knipex und Metallfeilchen :keule:

In Rubrik Spezial is auch was mit heißem Wasser...könnte mal da aufräumen :scared: ...echt wirr

:knockout:

Grüße, Sven
Bild
.....lieber am Lenkrad drehen als am Rad.....
Benutzeravatar
Rufus
 
Beiträge: 3235
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 21:43
Wohnort: Saarbrücken

Re: Tipps für Anfänger

Beitragvon Stephan Neu » Fr 5. Apr 2019, 16:13

Hallo, dumme Frage: Wie befestigt ihr die Schleiferbrücke? S. :fluestern:
Stephan Neu
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:34

Re: Tipps für Anfänger

Beitragvon oerk » Fr 5. Apr 2019, 21:23

Schleifer etwas anrauhen (Silikonscheibe auf Dremel geht gut), und dann ein kleines Tröpfchen Sekundenkleber.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
 
Beiträge: 4447
Registriert: Di 23. Apr 2013, 22:36
Wohnort: Fürstenzell


Zurück zu Servo 132

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 3 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 136 Besuchern, die am Do 13. Jun 2013, 06:32 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste