Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Systemübergreifende Themen, z.B. zur Elektronik, Zeitmessung etc.
Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 4685
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von oerk »

Ja, tatsächlich lässt die Motivation gerade etwas nach.

Hab mich etwas mit dem Lagesensor-Modul beschäftigt. Damit kann man viel anfangen, ich habe bisher nur an der Oberfläche gekratzt. Die Programmierung ist dann allerdings auch sehr aufwändig, irgendwie fehlt mir da aktuell der Antrieb.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Benutzeravatar
marsmensch1313
Beiträge: 458
Registriert: Do 19. Sep 2013, 08:38
Wohnort: Schiffdorf. Sellstedt

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von marsmensch1313 »

Dann treten wir dir auch noch mal Inden Allerwertesten :D
Ist schon genial was du da machst
:bye:
Servo 140 und 160

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 4685
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von oerk »

Jaja :p

Das gute am ASH ist die Kombination beider Welten: man darf sich abwechselnd mit Hardware- und Softwareproblemen rumschlagen :P und nix davon ist einfach zu lösen.

Ne, aber: ich mach mich heute abend nochmal dran. Nur, dass die Schritte jetzt kleiner werden, da erstmal viel Grundlagenarbeit erforderlich.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Benutzeravatar
lubomir
Administrator
Beiträge: 960
Registriert: So 12. Mai 2013, 23:26

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von lubomir »

Aktuell führende hersteller autonomer Fahrzeuge haben auch ein paar Millionen Testkilometer gebraucht, Du schaffst das schon...
Und dann wechselst Du bitte direkt in das R+D von Waymo oder Google, gell ;-)
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 4685
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von oerk »

Ja Michi, vor allem Softwareentwicklung kostet viel Zeit, wenn es sauber gemacht sein soll - erlebe ich jeden Tag.

Die Codebasis vom ASH war, sagen wir mal, "historisch gewachsen" - oder auf gut deutsch, ich hätt's eigentlich besser wissen müssen :laugh-tears:

Deswegen habe ich übers Wochenende einige Stunden investiert, um das ganze möglichst nah am Clean Code Prinzip neu zu entwickeln. Was bei Mikrocontrollern durchaus eine kleine Herausforderung darstellt.

Immerhin kann er nach einem ganzen Wochenende Programmierung schon blinken :P

EDIT: Habe ich schon erwähnt, dass Software entwickeln ein unglaublicher Zeitfresser ist? :laugh-tears: Das Grundgerüst steht jetzt, gefällt mir auch, nur die einzige Servo-Library, die in meinem Kontext funktioniert, will nicht in einer eigenen Klasse sein.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Benutzeravatar
Berlinservo
Beiträge: 142
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 18:13

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von Berlinservo »

Super, wie eisern Du da dran bleibst... :red:

Beobachte das sogar hier im Urlaub weiter, weil ich es super spannend finde...

Grüße nach Ausham in‘s ASH Entwicklungslabor
¿ʇɐɥ uuıS uǝuıǝ sǝllɐ ɹǝɯɯı qo

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 4685
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von oerk »

Werner, das freut mich! Auch wenn es aktuell wenig zu sehen gibt (der Laster sieht immer noch identisch aus).

Die neu geschriebene Code-Basis funktioniert mitterweile, und sie kann mittlerweile immerhin soviel wie der Ur-ASH!

Und ist im Vergleich zu vorher SEHR übersichtlich:
ash-e-refactored.PNG
Ich bin zufrieden, jetzt habe ich eine saubere Basis, um alle weiteren Entwicklungen drauf aufzusetzen:
- Den Lagesensor sauber auswerten
- Den Distanzsensor sauber auswerten (wobei ich dem wenig Chancen für die Serie gebe)
- Bluetooth einbauen, um die Messwerte von der Bahn in Echtzeit zu bekommen
...denn das ist der Knackpunkt, ich muss wissen welche Werte die Teile auf der Bahn produzieren, nicht auf dem Schreibtisch. Dann können die Steuerungsfunktionen sauber implementiert werden. Und dazu habe ich Ideen, viele viele Ideen!

Ob das alles jemals nachzubauen sein wird - ich weiß es nicht, bin aber zuversichtlich und ich LERNE im Moment schon extrem viel daraus!
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Benutzeravatar
Massagejens
Beiträge: 691
Registriert: So 12. Mai 2013, 14:15
Wohnort: Lünen

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von Massagejens »

ich habe hohen respekt vor deiner arbeit :up:

spannend was durch die idee eines batterie betriebenn :anbeten: Hindi entstanden ist und sich immer weiter entwickelt..
und oft ist es ja genauso wie du es sagst Wege entstehen beim gehen..
ideen ideen ideen und der austausch mit fragen, kritik und anregungen aus dem wieder neuen ideen hervorgehen..

ich bin sehr gespannt auf das endergebnis :banana:

weiter so stöfan :thumbsup:

die besten grüße aus der überwiegend analogen...
Bild
Servo Team Westfalen -
Team des deutschen Servo 140 Meisters 2018

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 4685
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von oerk »

Keine Sorge, die Hindi-Schmiede wird noch digitalisiert - indem wir deinem Kummerkasten (den ich optisch immer noch gelungen finde), ein Hindi-Chassis einpflanzen. Damit laaaft der dann auch, garantiert.

Sobald die Geschichte hier halbwegs spruchreif ist.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Benutzeravatar
lubomir
Administrator
Beiträge: 960
Registriert: So 12. Mai 2013, 23:26

Re: Der ASH und sein Kind (ASH-E)

Beitrag von lubomir »

oerk hat geschrieben:Und dazu habe ich Ideen, viele viele Ideen!
So ein geiler Scheiss, das alles!!
Bild
------------------------------
...weil I fahr' Stock-CAR

Antworten