Der ASH AKKU Transporter

Systemübergreifende Themen, z.B. zur Elektronik, Zeitmessung etc.
Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 613
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 20:22
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Der ASH AKKU Transporter

Beitrag von Andreas »

Hallo zusammen,

Als Fan des ASH habe ich mir mal einen 9V Block Anhänger gezeichnet und gedruckt.
So muss der Akku nur noch im Anhänger gewechselt werden.

Bei der finalen Version kommt noch der Schalter (und evtl. die Platine mit in den Caravan)

Das Ganze werde ich dann noch in der 132er Variante basteln um evtl. sogar 2 Akkus zu ziehen. die 4 Drähte in Fahrzeug sollten dann mit einem Mikrostecker angesteckt werden.
Somit kann man die Fahrzeuge beliebig ans Auto hängen, wenn man z.B. nur den Motor antreiben möchte. Dann reichen auch 2 Drähte.
Wenn meine Drucker mal wieder funktioniert gibt es mehr :confused:



hier mal ein paar Bilder von den ersten Versionen.
20191019_125701_resized_1.jpg
20191019_125714_resized.jpg
20191019_125851_resized.jpg
20191019_130213_resized_1.jpg
20191019_130228_resized_1.jpg
20191019_130253_resized_1.jpg
20191019_130258_resized_1.jpg
20191019_130310_resized_1.jpg
20191019_130323_resized_1.jpg
Und noch Videos

https://youtu.be/es_nbZeDnZs

https://youtu.be/-yBpO6nlgXs
diskutiert mit uns direkt im Discord unter
https://discord.gg/tCZwMgZ
besucht mich auf http://www.servotuning.de
Und natürlich http://www.carrerawiki.de

Benutzeravatar
Rufus
Beiträge: 3433
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 22:43
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Der ASH AKKU Transporter

Beitrag von Rufus »

Saugudd und hübsch dazu :shake: :sweat: :thumbsup:

...brauch für die 132er nicht unbedingt größer werden...sollte auch so passen :thumbsup:

Ein Drucker der nicht druckt steht unter Druck :tongue-wink:
Bild
.....lieber am Lenkrad drehen als am Rad.....

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 4694
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Der ASH AKKU Transporter

Beitrag von oerk »

Tolle Idee, auch die selbstgebastelten Kontakte :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Beim 132er würde ich es nicht unbedingt machen, zumindest die Standardvariante. Die quälen sich so schon genug durch die Innenkurven, ein Anhänger bremst da zu sehr.

Obwohl, Rufus' seine beweisen, dass nur meine zusammengestümperten ASHs das Problem haben... also mach einfach.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Benutzeravatar
Berlinservo
Beiträge: 142
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 18:13

Re: Der ASH AKKU Transporter

Beitrag von Berlinservo »

Ja, echt klasse...
Da hoffe ich doch, dass Dein Drucker dir irgendwann wieder wohl gesonnen ist...

Gefällt mir wirklich gut der Anhänger !!! :thumbsup:
¿ʇɐɥ uuıS uǝuıǝ sǝllɐ ɹǝɯɯı qo

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 4694
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Der ASH AKKU Transporter

Beitrag von oerk »

Nachgebaut!
2020-05-10 23.16.13.jpg
2020-05-10 23.16.37.jpg
2020-05-10 23.14.52.jpg
Saugutes Ding, dieser Anhänger!

Nur, dass es kein ASH ist, sondern ein SAH (Standard-Akku-Hindi).

Warum?!?
- weil ein ASH viel viel Arbeit ist zu bauen
- ich bereits zwei 140er ASHs habe, und mehr als zwei einfach nur Chaos machen würden
- ich gerne zusätzlich zu den ASHs normale Spur-Hindis auf die Bahn stelle, um mehr Betrieb zu machen - nur, dass die Spur-Hindis gerne mal wegen Kontaktproblemen stehen bleiben

Also ist das ein stinknormales Hindi-Chassis, dreht aber aufgrund Akku absolut zuverlässig seine Runden, selbst wenn er mal die Spur verlässt. Ich bin absolut zufrieden.
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Marcello
Beiträge: 74
Registriert: Sa 25. Apr 2020, 19:28

Re: Der ASH AKKU Transporter

Beitrag von Marcello »

Wow. Wenn ich mir eure Sachen so anschaue kann ich nur neidisch werden. Einfach nur der Knaller.

Auch diese Holzbahn ist totaler Wahnsinn.

Mega!!

Benutzeravatar
oerk
Administrator
Beiträge: 4694
Registriert: Di 23. Apr 2013, 23:36
Wohnort: Fürstenzell
Kontaktdaten:

Re: Der ASH AKKU Transporter

Beitrag von oerk »

Ist nix besonderes! Einfach nur ein normales Hindi-Chassis, das jetzt mit Akku gespeist wird. Ich fand, der Golf passt dazu - der Umbau auf V1 ist auch nicht kompliziert. Wobei man eigentlich jedes Chassis für einen Akku-Hindi zweckentfremden kann, dann halt mit Widerstand weil sonst zu schnell.

Der Hänger muss nicht unbedingt im 3D-Drucker entstehen, so einen kann man sich auch selber schnitzen oder ein Spielzeug umbauen.

Was mir gefällt (bin vorhin noch ausgiebig gefahren), ist die absolute Zuverlässigkeit mit der er seine Runden dreht. Da kommt bisher kein anderer ran. Vielleicht bastle ich noch einen Kadett mit Hänger für das maximal klischeebehaftete 80er-Jahre-Duell :tongue-squint:
Der Zigarettenanzünder ist kaputt.

Antworten